Startseite » Allgemein » Distec präsentiert ultra-schlanke Compact Panel TFT-Displays

Distec präsentiert ultra-schlanke Compact Panel TFT-Displays

Germering, 20. November 2012 – Die Distec GmbH – führender deutscher Spezialist für TFT-Flachbildschirme und Systemlösungen für industrielle und multimediale Applikationen – bietet ab sofort mit der neuen Einbau-Monitorserie „Compact Panel“ extrem flache TFT-Displays für industrielle Applikationen. „Unsere hochwertigen Compact Panel TFT-Displays lassen sich einfach in Industrieapplikationen, Verkaufsautomaten und Point-of-Interest (POI)-Anwendungen integrieren“, erläutert Dieter Kiermaier, bei Distec für das technische Produktmarketing verantwortlich. „Durch das sehr flache Gehäuse sind sie ausgesprochen platzsparend. In Industrie- und POI-Anwendungen wie beispielsweise Ticket- oder Spielautomaten eignen sie sich besonders für den Einbau in bewegliche Elemente wie Fronttüren.“ Die Ansteuerung erfolgt über extra dünne Prisma-Controllerkarten. Mit einer Stärke von nur 18 mm ist das Compact Panel nach Integration nur etwa 6 mm stärker als das reine Display. Der preislich attraktive Einbaumonitor startet in einer Größe von 15″ (38,1 cm) und wird in Kürze um weitere Größen erweitert. Optional ist auch eine Version mit integriertem PCAP (Projected Capacitive)-Touchscreen erhältlich.

Präsentation auf der SPS IPC Drives

Distec präsentiert die schlanken Compact Panel TFT-Displays auf der internationalen Messe für elektrische Automatisierung SPS IPC Drives erstmals der Öffentlichkeit. Am Stand 210 in Halle 8 sind die Einbaumonitore vom 27. bis 29. November 2012 in Nürnberg live zu erleben.

Platzsparende Prisma-Wandlerkarte für Full-HD-Ansteuerung

Die Serie der industriellen Prisma-Wandlerkarten erlaubt den Anschluss von TFT-Displays an Standard-Grafik- und/oder Video-Schnittstellen. Eingangssignale wie Analog-RGB, Analog-Video (C-VBS, SHVS, component, CCIR), DVI, HDMI (HDCP), Serial Digital Interface 3G SDI und DisplayPort werden dabei in ein TFT-Display-konformes TTL- oder LVDS-Signal umgewandelt. Neben der Wandlung der Signale übernehmen die Prisma-Karten auch eine eventuell nötige Skalierung des Eingangssignals auf die jeweilige TFT-Auflösung. Herzstück der Karten ist dabei der sogenannte Scaler-Chip, der auch ein OSD (On-Screen-Menü) zur Verfügung stellt. Mit diesem kann der Anwender unterschiedlichste persönliche Einstellungen wie beispielsweise Helligkeit des Displays und Auto-Adjust vornehmen.

Weitere Informationen: http://www.datadisplay-group.de/digital-signage/monitor-gehaeuseformen/einbaumonitore/

Bildquelle: Distec GmbH

Weitere Informationen unter:
http://www.alvacon.com

Posted by on 20. November 2012. Filed under Allgemein,Information & TK,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis