Startseite » Business & Software » New Media & Software » Keyworddomains kaufen und profitieren

Keyworddomains kaufen und profitieren

Hannover – Das Internet wird für Gewerbetreibende und Unternehmen immer wichtiger. Passende Domains sind dagegen rar. Statt auf Fantasienamen oder exotische Domainendungen auszuweichen, können Webmaster aber von Keyworddomains profitieren. Diese haben viele Vorteil. Das Problem: Es gibt nur eine begrenzte Zahl von diesen Domains und nur wenige Endungen sind wirklich gut.

Eine Keyworddomain ist eine Internetadresse, die ein Suchwort wie zum Beispiel „Keyword“ als Namen führt. Diesem Suchbegriff ist eine Domainendung wie .de, .com oder eine andere Topleveldomain angehängt. Der Vorteil für die Webmaster: Die Leser wissen sofort, was sie auf der Domain für einen Inhalt finden, können sich die Internetadresse leicht merken und bei der Suche gibt es sogenannte Typ-Ins, mit denen Surfer per Direkteingabe die möglicherweise passendste Domain aufrufen. Michael Weber von der Agentur Musik und Medien, zu deren Angebot das Domain-Consulting gehört, erklärt: „Was ist einfacher zu merken: Eine Domain der Struktur fantasiename-stadtname.xyz oder de direkte Suchbegriff mit der Endung .de oder .com? Genau hier liegt der Vorteil von Keyworddomains für den Leser: Diese Internetadressen sind selbsterklärend und leicht zu merken.“

Typische Keyworddomains sind häufig erfolgreich projektiert. Beispiele sind jeden Tag in der TV-Werbung zu sehen. Doch die Zahl der möglichen Domainendungen ist gering. Neben .de und .com gibt es noch folgende generische Endungen, die für den deutschen Markt empfehlenswert sind: .net, .info, .org, .biz und .eu. Michael Weber warnt vor exotischen oder neuen Domainendungen: „Exotische Domainendungen wie .to, .tv oder .cc, aber auch .co sind Länderkennzeichnungen. Um mit einem solchen Projekt erfolgreich zu sein, müssen viele Aspekte von den Webmastern beachtet werden. Nur ganz wenige solcher Endungen schaffen es auf Top-Positionen zu deutschen Suchbegriffen. Das ist allein schon deshalb so, weil Suchmaschinen wie Google keine Angebote für den deutschen Markt unter solchen Endungen erwarten. Auch die derzeit von vielen Hostern angebotenen neuen Domainendungen wie .berlin, .shop oder .web müssen sich erst noch beweisen. Viele erfahrene Domainhändler rechnen damit, dass diese Endungen sich nicht durchsetzen werden.“

Wer eine Webseite starten möchte, hat aber auch bei der Suchmaschinenoptimierung einen Vorteil. Denn Keyworddomains sind bei einem umsichtigen Umgang mit Methoden der Suchmaschinenoptimierung relativ gut auf vordere Positionen bei Google und andere Suchmaschinen zu bringen. „Bei einem guten und einem ausreichend umfangreichen Inhalt sowie einer dosierten Suchmaschinenoptimierung durch Linkgenerierung, sind Keyworddomains immer noch die beste Wahl als Domainnamen“, so Weber. Er fügt hinzu: „Wichtig ist es, sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung vertraut zu machen, um nicht in Fallen zu tappen und eine Domain regelrecht zu verbrennen. Aber bei einem vorsichtigen Agieren, sind Keyworddomains einfach sehr stark.“ Wer solche selbsterklärende und leicht zu merkende Internetadressen sucht, wird auf Domainhandelsplattformen fündig oder im Portfolio von verschiedenen Domainhändlern. Eine kleine Auswahl mit vielen Länder- und Reisedomains ist auf http://www.domainservice-hannover.de/portfolio.html zu finden.

Weitere Informationen unter:
http://www.musikundmedien.de

Posted by on 30. Juni 2013. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis