Startseite » Allgemein » Softwareschmiede ESTOS stellt mit strophe.jingle eine Javascript-XMPP-Bibliothek für WebRTC-VideoChat als Open Source zur Verfügung

Softwareschmiede ESTOS stellt mit strophe.jingle eine Javascript-XMPP-Bibliothek für WebRTC-VideoChat als Open Source zur Verfügung

Starnberg, 4. Juli 2013 – Bereits seit Mitte letzten Jahres entwickelt der Starnberger Softwarehersteller ESTOS VideoChat- und Videokonferenz-Lösungen auf Basis von WebRTC und XMPP. Im Zuge dessen hat das Unternehmen anlässlich der CeBIT dieses Jahres das Kommunikationsportal go.estos.de ins Leben gerufen. Nun wird die zugrundeliegende Javascript-Bibliothek strophe.jingle opensource.

Der Internetstandard WebRTC bietet die Grundlage dafür, dass Videokommunikation direkt über den Browser – ohne weitere Plug-ins oder eine zusätzliche Software möglich ist. Seit dieser Woche unterstützt neben Google mit Chrome auch Mozilla mit Firefox 22 WebRTC, so dass zukünftig mehr als 1 Milliarde Internetnutzer von diesen neuen Formen der Videokommunikation (Peer-to-Peer) profitieren.

ESTOS gibt mit strophe.jingle ein Verbindungs-Plug-in für die populäre XMPP-Bibliothek strophe unter MIT-Lizenz heraus. Die ESTOS Erweiterung ermöglicht es, Audio- und Videodatenströme mittels WebRTC über XMPP und das Signalisierungsprotokoll Jingle auszuhandeln. Als offene Standards ergänzen sich XMPP (Authentifizierung, Präsenz, Multiuser-Chat und Federation) und WebRTC (Zugriff auf Kamera und Mikrofon, Aushandlung und verschlüsselte Übertragung von Mediadaten zwischen den Browsern) hervorragend.

Den Quellcode kann von https://github.com/ESTOS/strophe.jingle/ geforked oder sofort auf https://go.estos.de/chat/ ausprobiert werden. Serverseitig werden ein Standard-XMPP Server wie prosody oder M-Link sowie zur Umgehung von NATs ein STUN/TURN-Server wie rfc-5766-turn-server benötigt. Ein mitgeliefertes Beispiel zeigt, wie einfach es mit der Bibliothek ist, eine Mehrbenutzerkonferenz sogar über verschiedene Server hinweg aufzubauen.

„Federation, Interoperabilität und Kompatibilität sind die Grundvoraussetzungen für eine barrierefreie Audio- und Videokommunikation im Internet. Die strophe.jingle Bibliothek wird dafür sorgen, dass die Anzahl der über XMPP-Federation verbundenen Dienste, z. B. GMX oder Jabber.org in den nächsten Monaten deutlich ansteigen wird und man zukünftig nicht nur Instant Messaging oder Präsenz austauschen kann – sondern über WebRTC auch VideoChat-Funktionen nutzen kann,“ so das spontane Feedback von Dave Cridland Mitglied der XMPP Standards Foundation.

Christoph Lösch über das in der Unternehmensgeschichte bislang neue Projekt: „Wir sind davon überzeugt, dass WebRTC das Potenzial hat, die Kommunikation im Internet zu revolutionieren. Für uns als Hersteller von Kommunikationssoftware, der schon seit vielen Jahren vom Konzept der Federation überzeugt ist, war es wichtig mit XMPP auf einen offenen Standard und den Vorreiter dieses Konzepts zu setzen. Strophe.jingle sehen wir als unseren Beitrag an die XMPP- und WebRTC-Community um das Thema entscheidend voranzutreiben.“

Weitere Informationen unter:
http://www.estos.com

Posted by on 4. Juli 2013. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis