Startseite » Allgemein » Zukunft der Travel-Technology präsentiert sich auf Travel Expo

Zukunft der Travel-Technology präsentiert sich auf Travel Expo

Düsseldorf, 02.10.2013. Für zwei Tage war Köln Mittelpunkt der Travel-Branche. Vom 24. bis 25. September standen die Türen der Travel Expo, einer der wichtigsten Fachmessen, all jenen offen, die Einblicke in die Zukunft von Touristik und Business Travel gewinnen wollten. Jährlich informieren sich hier Entscheider des Reisegeschäfts über Techniktrends und neue Produkte. Die bieten 2013 einige Überraschungen.

Von neuen Schnittstellen über innovative Datenformate bis hin zu neuen Vertriebstechnologien für Reiseveranstalter, die Innovationskraft der Reiseindustrie wurde auf der B2B Messe Travel Expo mehr als deutlich. An rund 60 Messeständen klickten sich die Besucher durch die Buchungssysteme von morgen oder bekamen Eindrücke von den neuesten technologiebasierten Ausstellungsformaten – stets anwendungsbezogen und damit nachvollziehbar.

Flexibilität durch Technik: freshcells bringt frischen Wind in das Content Management

Eine der absoluten Neuheiten fand sich am gemeinsamen Stand von freshcells systems engineering und Peakwork. Mit mightyC hat freshcells die erste Software entwickelt, die Reiseanbietern eine flexible Gestaltung und Verteilung ihrer Frontend-Inhalte erlaubt und damit eine klare Trennung zwischen Seiten- und Content-Management bietet.

Wo vormals Texte, Bildmaterial, Multimedia-Inhalte, aber auch Menüpunkte und Teaser je nach Schnittstelle statisch vorgegeben waren oder als individuelle Anpassung in klassischen Content Management Systemen (CMS) auf entsprechenden Seiten eingebaut werden mussten, ist jetzt deren individuelle Editierung und Erweiterung über einzelne Systemgrenzen hinaus möglich. Der dadurch geschaffene Mehrwert: die Kontrolle, Steuerung und Optimierung von Inhalten und deren Wirkungsweisen. Beschränkungen, die zuvor durch die ausliefernden Webseiten oder die Anwendungen (Frontends) gegeben waren, bestehen nicht länger.

Dabei ist die Funktionsweise, die hinter der diffizilen Technik des Content Players liegt, nahezu simpel. mightyC importiert Datenquellen verschiedenster Anbieter und Systeme. Alle Datenquellen (wie zum Beispiel vianido und Giata) werden im nächsten Schritt vereinheitlicht und der Content wird so in nur einem Backend frei anpassbar. Texte und Bilder verschiedener Schnittstellen können kombiniert, Inhalte ergänzt oder deaktiviert und eigener Media Content importiert werden – das alles, ohne die angezogenen Daten zu löschen. Was bleibt ist ein großer Contentpool im Backend, der beliebig erweiterbar ist und dessen Inhalte flexibel in unterschiedliche Frontends eingespeist werden können. Letztendlich erlaubt mightyC damit die Ergänzung bestehender Systemlandschaften und/oder das Austauschen von Altsystemen.

Auf der Travel Expo präsentierte freshcells mightyC nun in einem Gesamtsystem mit der Player Hub Technologie von Peakwork. Während Peakwork die für die Produktion und den Vertrieb von Reisen notwendigen Angebotsdaten wie Zeiten, Preise und Verfügbarkeiten liefert, stellt der Content Player den gesamten beschreibenden und für die Search Engine Optimization (SEO) und das Marketing wichtigen Content bereit. Individuelle Such- und Buchungslösungen, unterlegt mit Content, der flexibel zusammengestellt, editiert und ergänzt werden und auch an Marken, Märkte, Sprachen sowie Zielgruppen und Länder angepasst werden kann – so präsentiert sich die Zukunft des Reisevertriebs.

Die anwendungsbezogene Vorstellung der Technologien, wie sie auf der Travel Expo allerorts zu sehen war, zeigte sich ebenfalls bei freshcells. „Da wir hier die Beta-Version erstmals der Öffentlichkeit präsentieren, ist es umso wichtiger, mightyC direkt zu erleben“, so Projektmanager Philipp Schulz. Zu diesem Zweck hatte die Agentur extra das fiktive Travel Framework freshholidays erstellt. Der interessierte Besucher konnte verschiedenen Content sowie funktionale Elemente und Teaser bearbeiten, in freshholidays einspeisen und die Flexibilität des Systems nachfühlen.

Bereits vor der Messe hat freshcells mit der Realisierung erster Projektaufträge begonnen. Aufgrund der durchgängig positiven Resonanz während der Travel Expo rechnet die Agentur zeitnah mit weiteren Inbetriebnahmen.

Über freshcells
freshcells systems engineering GmbH ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur für digitale Markenkommunikation. Zum Leistungsportfolio zählen die Planung und Integration von ganzheitlichen digitalen und interaktiven Kommunikationskampagnen sowie die Konzeption von komplexen, mehrwertigen Webanwendungen. Die Agentur bietet maßgeschneiderte digitale Lösungen aus einer Hand – von der Konzeption über Layout bis hin zur Programmierung.

Weiterführende Informationen unter: www.freshcells.de

Kontakt
freshcells systems engineering GmbH
Alexander Wenzel
Projektmanagement
0211-9330168
wenzel@freshcells.de

Bildrechte: © freshcells

Bildrechte: © freshcells

Weitere Informationen unter:
http://www.wakeup-communications.de/

Posted by on 2. Oktober 2013. Filed under Allgemein,New Media & Software,SEO,Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis