Startseite » Business & Software » New Media & Software » Trend Micro warnt: Weitere Zero-Day-Sicherheitslücke gefährdet alle Versionen von „Adobe Flash Player“ auf „Microsoft Windows“ und „Apple Mac OSX“

Trend Micro warnt: Weitere Zero-Day-Sicherheitslücke gefährdet alle Versionen von „Adobe Flash Player“ auf „Microsoft Windows“ und „Apple Mac OSX“

Bedrohungsforscher des japanischen IT-Sicherheitsanbieters Trend Micro haben eine neue kritische Zero-Day-Sicherheitslücke (CVE-2015-0313) entdeckt, die alle Versionen von „Adobe Flash Player“ auf „Microsoft Windows“ und „Apple Mac OSX“ betrifft. Die aktiven Angriffe nutzen Banner-Werbung zur Verbreitung der Schadsoftware („malvertisements“), die auf Windows-Systeme abzielt. Adobe hat die Sicherheitslücke bestätigt und arbeitet mit Trend Micro an der Erstellung eines Sicherheits-Patch, der noch in dieser Woche verfügbar sein soll. Solange dieser Patch noch nicht verfügbar ist, rät Trend Micro Anwendern, den „Flash Player“ zu deaktivieren. Erst vor wenigen Tagen hatte Trend Micro eine andere Zero-Day-Sicherheitslücke entdeckt, die ebenfalls „Adobe Flash“ angegriffen hat; Angreifer konnten dadurch Code auf Windows-Rechnern ausführen und Malware installieren, ohne dass die Anwender es bemerkten. 
Schadhafte Banner-Werbung („Malvertising“) wirkt sich nicht auf eine einzige Website, sondern ein ganzes Werbenetzwerk aus. Dadurch kann sich die Schadsoftware auf einfache Weise über eine große Anzahl seriöser Websites verbreiten, ohne diese Websites direkt zu kompromittieren. Erkenntnissen des „Smart Protection Network“ zufolge befindet sich die Mehrheit der Anwender, die auf die Server mit Schadsoftware zugegriffen haben, in den Vereinigten Staaten. 
Weitere Informationen
Detaillierte technische Informationen zu der Sicherheitslücke finden sich im deutschsprachigen Blog Trend Micros
Anwender, welche die Trend Micro-Lösungen „Deep Security – Network Security Module“, „Vulnerability Protection“, „Deep Discovery“, „Office Scan“ und „Worry-Free Business Security“ einsetzen, sind vor möglichen Angriffen mit dieser Sicherheitslücke geschützt.
 

Trend Micro, der international führende Anbieter für [url=http://www.trendmicro.de/technologie-innovationen/cloud/index.html]Cloud-Security[/url], ermöglicht Unternehmen und Endanwendern den sicheren Austausch digitaler Informationen. Als Vorreiter bei Server-Security mit mehr als zwanzigjähriger Erfahrung bietet Trend Micro client-, server- und cloud-basierte Sicherheitslösungen an. Diese Lösungen für Internet-Content-Security und Threat-Management erkennen neue Bedrohungen schneller und sichern Daten in physischen, virtualisierten und Cloud-Umgebungen umfassend ab. Die auf der Cloud-Computing-Infrastruktur des [url=http://www.trendmicro.de/technologie-innovationen/technologie/smart-protection-network/index.html]Trend Micro Smart Protection Network[/url] basierenden Technologien, Lösungen und Dienstleistungen wehren Bedrohungen dort ab, wo sie entstehen: im Internet. Unterstützt werden sie dabei von mehr als 1.000 weltweit tätigen Sicherheits-Experten. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an.
[b]Weitere Informationen zu Trend Micro sind verfügbar unter [/b][url=http://www.trendmicro.de][b]http://www.trendmicro.de[/b][/url][b].[/b]
[b]Anwender informieren sich über aktuelle Bedrohungen unter [/b][url=http://blog.trendmicro.de][b]http://blog.trendmicro.de[/b][/url][b].[/b]
[b]Folgen Sie uns auch auf Twitter unter [/b][url=http://www.twitter.com/TrendMicroDE][b]www.twitter.com/TrendMicroDE[/b][/url][b].[/b]

Posted by on 3. Februar 2015. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis