Startseite » Computer & Technik » Chengdu Hi-tech Zone of China treibt die Integration in globales Innovationsnetzwerk voran

Chengdu Hi-tech Zone of China treibt die Integration in globales Innovationsnetzwerk voran

Am 10. Januar, während des
ersten Besuchs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in
China, gab die Chengdu Hi-tech Zone of China die Zusammenarbeit mit
dem französischen Fernversorgungsunternehmen SeniorAdom und dem
weltweit führenden IoT-Konnektivitätsdienst Sigfox bekannt, um das
Projekt „Sino-French Chengdu International Intelligent Aging Service
Demonstration Community“ zu entwickeln. Ein Tag zuvor verkündeten die
Brunel University London und das National Physical Laboratory of
Britain den Aufbau des „China-UK Institute of Innovative Quality
Engineering and Smart Technology“ in der Chengdu Hi-tech
Pilot-Freihandelszone.

Diese Kooperationsform mit internationalen
Wissenschaftseinrichtungen und Wissenschaftsparks ist nicht
einzigartig. Mit ihrem Standort im Landesinneren Westchinas zeigt die
Chengdu Hi-tech Pilot-Freihandelszone jetzt die feste Absicht, sich
zu öffnen.

Am 1. April letzten Jahres wurde die Sichuan (Chengdu) Hi-tech
Pilot-Freihandelszone offiziell eröffnet und im Mai wurde ein „Global
Top Science Park Partnership Program“ (TSPPP) ins Leben gerufen, um
Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen weltweit bekannten
Wissenschaftsparks und Unternehmen zu schaffen. 22 Wissenschaftsparks
einschließlich Sophia Antipolis aus Frankreich, Barcelona Innovative
Industrial Park aus Spanien und Amsterdam Science Park aus den
Niederlanden richteten gemeinsam die „World First Class S&T Parks
Champions– League“ in der Chengdu Hi-tech Zone ein. Dieses Konzept
einer „Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für
Wissenschaftparks“ wurde weithin anerkannt. Vergangenen Oktober
unterzeichneten Sophia Antipolis und Chengdu Hi-tech Zone eine
Vereinbarung zum gemeinsamen Aufbau von Innovationszentren; letzten
November unterzeichneten Chengdu Hi-tech Zone und New Jersey
Association of Trade & Investment Promotion eine Absichtserklärung
zur gemeinsamen Einrichtung von Verbindungsbüros. Bis zum Ende 2017
konnte die Chengdu Hi-tech Zone bereits die Einrichtung von 18
Offshore-Innovationsbasen im Ausland vorweisen.

Als neue Chance für Westchina zur Öffnung und Zusammenarbeit mit
Europa wurde letzten Mai das „Business & Innovation Centre for
China-Europe“ in der Chengdu Hi-tech Zone eröffnet. Es hat eine
Vergleichsvereinbarung mit 17 europäischen Instituten wie dem
European Business & Innovation Center Network (EBN), dem China-UK
Development Center und dem Russian Union of Innovation and Technology
Centre (RUITC) unterzeichnet.

Die Chengdu Hi-tech Pilot-Freihandelszone ist außerdem bemüht, das
Rollenklischee von Regierungsabteilungen im chinesischen Inland zu
verändern. Im Managementbereich wurden im Wesentlichen Grundlagen für
das Investitionsmanagement mit einer Negativliste als Kern
aufgestellt. Dadurch konnte die Bearbeitungszeit zur
Unternehmenseinrichtung und -änderung mit Auslandsinvestitionen von
über 20 Arbeitstagen auf 3 Arbeitstage reduziert werden.

Pressekontakt:
Yin Xiuwan
+86 13096359612

Original-Content von: Chengdu High-tech Zone, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 15. Januar 2018. Filed under Computer & Technik,Information & TK,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis