Startseite » Allgemein » Umsetzungsstrategie Digitalisierung: Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz Julia Klöckner zu Gast bei IT-HAUS in Föhren

Umsetzungsstrategie Digitalisierung: Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz Julia Klöckner zu Gast bei IT-HAUS in Föhren

Föhren, Mainz, Berlin 20.07.2020 – Im Rahmen ihrer „Land und Leute Tour“ begrüßten die IT-HAUS Geschäftsführer Ingo Burggraf, Dr. Thomas Simon und Stefan Sicken, Bundesministerin Julia Klöckner am Freitagnachmittag, den 17.07. in Föhren.
Die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz und Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft erkundigte sich nach aktuellen Lösungsangeboten, Strategien und Konzepten rund um die digitale Transformation. Mit ihr zu Besuch waren Andreas Steier MdB, Arnold Schmitt MdL, Joachim Christmann (Vorsitzender der CDU-Gemeindeverbandes Schweich), Lars Rieger (Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Trier-Saarburg) und Landrat Günther Schartz.

Unter dem Motto der CDU Rheinland-Pfalz „Bildung braucht Orientierung. Schule braucht Orientierung“ lag der Fokus unter anderem auf der Digitalisierung in Schulen. Die IT-HAUS GmbH mit Hauptsitz in Föhren, unterstützt Schulen bei der Einführung in eine neue IT-Infrastruktur und begleitet die technische Umsetzung – von der Beratung, über die Beschaffung bis hin zur Einführung. Dabei werden Schulen im Rahmen der „Umsetzungsstrategie Digitalisierung“ von Bund und Ländern finanziell unterstützt.

„Besonders die Bildungsstätten mussten in den vergangenen Monaten feststellen, dass ein großer Bedarf an digitalen Bildungslösungen besteht. Dort möchten wir mit einem breiten Lösungsangebot – angefangen bei einer grundlegenden IT-Infrastruktur, bis hin zu Kollaborationsplattformen wie beispielsweise Microsoft Teams – unterstützend mit Rat und Tat zur Seite stehen!“, so Stefan Sicken.

Ein weiterer Meilenstein der Umsetzungsstrategie Digitalisierung ist die IT-Sicherheit von Krankenhäusern. Für Krankenhäuser mit mindestens 30.000 vollstationären Patienten im Jahr ist aufgrund des BSI-Gesetzes vorgesehen, dass diese organisatorische und technische Vorkehrungen getroffen haben müssen, um ihre IT-Systeme auf den Stand der Technik zu bringen. Aber auch Krankenhäuser und Einrichtungen, die nicht unter die KRITIS-Regelung fallen, sind nicht von Cyberangriffen geschützt und benötigen Unterstützung bei notwendigen strukturellen Grundlagen für die IT-Sicherheit.
„Ziel ist es, den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen ein sicheres Arbeiten mit sensiblen Daten zu gewährleisten. Parallel möchten wir durch eine individuelle IT-Lösung das Personal entlasten, indem Prozesse vereinfacht und beschleunigt werden.“, so Sicken.

Posted by on 20. Juli 2020. Filed under Allgemein,Desktop PC & Zubehör. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis