Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Process-Mining-Anbieter PAF startet globales Partnerprogramm

Process-Mining-Anbieter PAF startet globales Partnerprogramm

Die Process Analytics Factory (PAF, www.pafnow.com), ein Process-Mining-Anbieter aus Darmstadt, startet ein neues Partnerprogramm rund um die in Microsoft Power BI integrierte Process-Mining-Lösung PAFnow. Das neue Programm richtet sich vor allem an Unternehmen, die ihre Kunden mit Power BI und Data Analysis bei der Prozessvisualisierung und -optimierung unterstützen. Hier sorgt das Programm für Wissenstransfer und unterstützt Partner beim Einnehmen ihrer Expertenrolle. So können die Unternehmen die Digitalisierung ihrer Kunden beschleunigen sowie neue Geschäftsmodelle und zusätzliche Umsätze realisieren. Mit dem neuen Programm trägt die PAF dem globalen Wachstum nun auch auf Partnerebene Rechnung. Zuletzt erfolgte die Expansion der PAF in Europa und weltweit vor allem auf dem nordamerikanischen Kontinent. Als Partnermanagerin konnte die PAF Deborah Korb gewinnen, die als Head of Strategic Alliances ab sofort das globale Partnergeschäft betreut.

Projekt-, Service- und Implementierungspartner wie PricewaterhouseCoopers (PwC), Ernst & Young, Rödl & Partner oder bc-competence leisten einen zentralen Beitrag zum Wachstum der 2014 gegründeten Process Analytics Factory (PAF), die ihr Process Mining Tool PAFnow als erster Anbieter in Microsoft Power BI, die laut Gartner führende Plattform für Business Intelligence, integriert hat.

Das aktuelle Wachstum der PAF hat unter anderem zur Gründung eines US-Office geführt. Vor dem Hintergrund dieses Wachstums hat die PAF ein neues Partnerprogramm gestartet, das für globale Beratungs- und IT-Unternehmen mit Schwerpunkt Power BI und Data Analysis eine zentrale Anlaufstelle bietet. Ganz im Sinne des Unternehmensmottos ?Discover the Power of Knowledge? setzt das Programm hierbei auf Continuous Learning. So können die Partner im Rahmen von regelmäßigen Schulungen und durch den Einsatz von Partnerlizenzen ihre Expertenrolle rund um den Einsatz von PAFnow noch besser einnehmen.

Als PAF-Partner können sie die digitale Transformation ihrer Kunden zudem aktiv vorantreiben und dank der unmittelbaren Visualisierung und Optimierung nahezu beliebiger Ist-Prozesse für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle sorgen. Die Rolle als PAF-Partner bietet den teilnehmenden Unternehmen somit die Möglichkeit, durch entsprechende Projekte, Services und Kundenbindung zusätzliche Umsätze zu generieren.

Der Business-Intelligence-Spezialist ORAYLIS ist einer der ersten Teilnehmer am neuen Partnerprogramm. Als Big-Data-, AI- und Analytics-Experte setzt ORAYLIS für ihre Kunden innovative Daten-Lösungen auf Basis moderner Microsoft-Architekturen um. Carsten Müller, CSO bei ORAYLIS, sieht in der Partnerschaft eine strategische Entscheidung für das eigene Wachstum: ?Wir hatten Process Mining schon länger auf dem Schirm. Allerdings wollten wir das Thema mit dem richtigen Partner angehen ? mit jemandem, der Prozessoptimierung als integralen Bestandteil einer BI-Umgebung und insbesondere der Microsoft-Welt rund um Power BI & Co. versteht. Als ?Managed Microsoft Partner? sind wir in diesem Bereich ein exzellenter Partner. Das neue Partnerprogramm geht zudem noch besser auf unsere Bedürfnisse als Implementierungspartner ein und gibt uns die Möglichkeit, im Schulterschluss mit PAF das Thema Process Mining noch stärker in unserem Zielmarkt bekannt zu machen sowie umfassende Lösungen für unsere Kunden zu realisieren. Mit dem PAFnow Team und Deborah Korb als versierter Partnermanagerin macht es Spaß, gemeinsam Fortschritt zu erzeugen!?.

Deborah Korb übernimmt Partnermanagement

Die globale Ausrichtung und Steuerung des Programms übernimmt ab sofort Deborah Korb, die seit Juli 2020 die PAF als Head of Strategic Alliances unterstützt. Hierbei ist sie für die Partner-Strategie und das Partnergeschäft sowie für das Management globaler strategischer Allianzen verantwortlich. Deborah Korb hat über zehn Jahre international im IT-Bereich sowohl auf der Anbieter- als auch auf der Partnerseite gearbeitet. Auch Privat ist Deborah Korb international interessiert: Als großer Fan von Kuba liebt sie das Tauchen und mit Salsa ? passenderweise ? einen außergewöhnlichen, modernen Partnertanz.

?PAF ist mit seiner hervorragenden Process-Mining-Lösung, dem Wachstumspotenzial und seiner zeitgemäßen, am Menschen orientierten Unternehmenskultur genau der passende Ort für mich?, erklärt Deborah Korb ihren Einstieg bei der PAF. ?Mit dem neuen Partnerprogramm bieten wir dem PAFnow-Ecosystem einen passenden Rahmen und die notwendige Aufmerksamkeit. Denn ein lebendiges, diversifiziertes Partner-Ecosystem ist für das weitere Wachstum der PAF unverzichtbar. Hierzu gehören eine enge Zusammenarbeit, der gemeinsame Vertrieb sowie ein tiefgehendes Onboarding und kontinuierliche Weiterbildung?, so Deborah Korb weiter.

?Mit Deborah Korb können wir die nächsten globalen Wachstumsschritte nun auch im Partnerbereich gehen. Ich bin sehr dankbar, dass wir mit ihr eine erfahrene Partnermanagerin gefunden haben, die sowohl die Anbieter- als auch die Partnerseite kennt. Ihre Arbeit ist von zentralem Wert für die gesamte Organisationsentwicklung?, so Tobias Rother, CEO und Gründer der PAF.

Entwicklung von Serviceangeboten mit Partnern

PAFnow hat sich in der Vergangenheit als präferierte Lösung für zahlreiche Beratungshäuser etabliert. So haben PricewaterhouseCoopers (PwC) und die PAF gemeinsam an der Entwicklung von innovativen digitalen Geschäftsmodellen auf der Grundlage von Process-Mining-Techniken gearbeitet. Beim ProMaaS-Angebot (Process Mining as a Service) werden bestehende Methoden für Anwenderunternehmen so weiterentwickelt, dass sie Process-Mining-Technologien im Rahmen eines Managed Services einfach und komfortabel nutzen können, um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu erzielen.

Immer mehr PAF-Partner binden die mit PAFnow gewonnen Prozessanalyse- und Diagnose-Erkenntnisse in entsprechende Serviceangebote für ihre Kunden ein, beispielsweise für Pay-per-Use-Bezahlmodelle. Zudem wurde mit dem niederländischen Unternehmen Mavim die Aufnahme von PAFnow in das OEM-Portfolio des Digital-Twin-Software-Anbieters beschlossen. Durch den Start des neuen Partnerprogramms rechnet die PAF mit zusätzlichen Kooperationen und Projekten mit Beratungsunternehmen.

Die Process Analytics Factory (PAF) ist ein führender Vorreiter bei der Entwicklung von Process Mining Software, die datenintensive Arbeiten in Echtzeit einfacher und effizienter macht. PAFs Aushängeschild, die Softwarelösung PAFnow, macht Process Mining für Unternehmen aller Größen und Branchen zugänglich, so dass sie Daten in Erkenntnisse und Maßnahmen umwandeln können – einfach, bequem und kostengünstig. PAFnow ist die weltweit erste vollständig in Microsoft Power BI integrierte Process Mining Lösung. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und eröffnete seine nordamerikanische Niederlassung 2020 in Ann Arbor, Michigan, um im Zentrum der Forschung im Bereich Datenwissenschaft und künstliche Intelligenz zu stehen. PAF ist ein selbstfinanziertes Unternehmen, das sich auf nachhaltiges Wachstum konzentriert.

www.pafnow.com

Posted by on 1. Oktober 2020. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis