Startseite » Allgemein » PowerFolder integriert Securepoint zum automatischen Malwareschutz

PowerFolder integriert Securepoint zum automatischen Malwareschutz

Düsseldorf, 07.10.2020 – Sicherheit ist beim deutschen Unternehmen PowerFolder das oberste Gebot, wird doch die gleichnamige Content Collaboration Platform an den meisten deutschen Hochschulen, von Behörden und tausenden von Unternehmen, aber auch in Forschung und Medizin eingesetzt. Dafür, dass deren sensible Daten absolut sicher sind, sorgen unter anderem die Datenspeicherung auf ISO-27001-zertifizierten Servern in Deutschland und die stets verschlüsselte Übertragung und Speicherung konform zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Hinzu kommt die Anwendung der strengen deutschen Datenschutzgesetze und nun auch der Malwareschutz „Cloud Malware Protect“ von Securepoint – einem ebenfalls deutschen, inhabergeführten Unternehmen, das seit mehr als 20 Jahren erfolgreich in der Entwicklung von Security-Produkten tätig ist. Von dieser zusätzlichen Absicherung profitieren sowohl die Cloud-Kunden als auch die Kunden von On-Premise-Lösungen von PowerFolder.

Denn: Datensicherheit ist gefragter denn je. So ist laut einer aktuellen Mitteilung des Bundeskriminalamtes (BKA) die Zahl der Cyberangriffe im vergangenen Jahr auf über 100.000 gestiegen (plus 15 Prozent) und hat damit einen neuen Höchstwert erreicht. Durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage entsteht der deutschen Wirtschaft jährlich ein Gesamtschaden von über 100 Milliarden Euro.

Zudem ist der gefährliche Erpressungs-Trojaner Emotet seit einiger Zeit wieder aktiv, der sich über Mail-Anhänge verbreitet und bei Befall Rechner komplett verschlüsselt, aber auch weitere Malware nachladen und damit dann unter Umständen auch Banking-Daten auslesen kann. Selbst mehrere Behörden der Bundesverwaltung waren kurz nach Ausbruch der neuen Ausbreitungswelle der „derzeit gefährlichsten Schadsoftware der Welt“ (Zitat BSI) infiziert worden.

Christian Sprajc, Geschäftsführer und Gründer von PowerFolder: “Trojaner, Viren und Spyware haben in der Cloud nichts verloren. Um die PowerFolder-Nutzer zu schützen und die sensiblen Daten unserer Kunden noch effizienter vor Schaden zu bewahren, bieten wir nun auch für unsere On-Premise-Lösungen einen integrierten Malware-Schutz an.”

Über Securepoint

Die Securepoint GmbH wurde 1997 gegründet. Seitdem wächst das Unternehmen mit Sitz in der Hansestadt Lüneburg jährlich im zweistelligen Prozentbereich. Aktuell sind in der Firmenzentrale sowie den Niederlassungen in Potsdam, Stuttgart und in der Schweiz mehr als 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Das Management von Securepoint besteht aus Lutz Hausmann (CEO), Claudia Hausmann (CFO), Oliver Hausmann (CTO), Jörg Hohmann (Marketing Director) und René Hofmann (Sales Director). Unternehmenszweck ist die eigene Produktentwicklung, Produktunterstützung und der Vertrieb von IT-Sicherheitslösungen für Netzwerke, mobile Geräte und IT-Arbeitsplätze. Alle Lösungen stehen auch als monatliche Services zur Verfügung. Das Produktportfolio des Herstellers wird von detaillierten Reportmöglichkeiten sowie einem kostenlosen VPN-Client komplettiert.

Die ganzheitliche Strategie der Securepoint Unified Security schützt die IT-Infrastruktur von Handel, Handwerk, Gewerbe, Dienstleistungsunternehmen und Industrie. Bereits mehr als 80.000 Unternehmensnetze werden dadurch vor Cyberangriffen und Schadprogrammen abgesichert. Der Hersteller bietet seinen Partnern und Kunden „IT-Security made in Germany“ aus einer Hand. Selbstentwickelte Lösungen sind garantiert frei von Backdoors.

Posted by on 7. Oktober 2020. Filed under Allgemein,Cloud-Computing. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis