Startseite » Internet » F5: Strategische Zusammenarbeit mit AWS

F5: Strategische Zusammenarbeit mit AWS

München, 17. November 2020 – F5 hat die Infrastruktur-Lösungen BIG-IP Service Proxy for Kubernetes (SPK) und Carrier-Grade Aspen Mesh herausgebracht. Sie unterstützen die Bereitstellung und den Betrieb von eigenständigen Cloud-nativen 5G-Kernnetzen. Diese Lösungen zeichnen sich durch skalierbare Leistung, hohe Transparenz und verbesserte Sicherheit aus. Damit können Service-Provider innovative 5G-basierte Dienste für Verbraucher und Unternehmen bereitstellen.

Der Übergang zu einem Cloud-nativen 5G-Kernnetz stellt für Service-Provider einen Architekturwechsel dar, der einen auf Microservices basierenden Ansatz und die Standardplattform Kubernetes nutzt. Cloud-native 5G-Kerndienste müssen dabei mit 3G- und 4G-Protokollen, Anwendungen, Abrechnungssystemen, Richtlinien und Infrastrukturen zusammenarbeiten.

Die neuen 5G-Lösungen von F5 ermöglichen es Service-Providern, ihren Kunden ein nahtloses, sicheres Erlebnis zu bieten. Gleichzeitig reduzieren sie Komplexität und Kosten der Infrastruktur. Denn sie vermeiden den Wartungs- und Betriebsaufwand für separate Systeme sowie dadurch möglicherweise entstehende Sicherheitsrisiken.

Neue 5G-Lösungen
BIG-IP SPK und Carrier-Grade Aspen Mesh sind die ersten Angebote im 5G-Portfolio von F5, das die digitale Transformation für Service-Provider und ihre Kunden beschleunigen wird. Durch diese neuen Lösungen lassen sich Cloud-native 5G-Kerninfrastrukturen auf einfache Weise einrichten sowie Tausende von Microservices und 5G-Container-basierten Netzfunktionen (CNFs) skalierbar betreiben.

Mit Hilfe einer auf 5G-Kerndiensten basierenden Architektur unterstützen BIG-IP SPK und Carrier-Grade Aspen Mesh neben 5G-Workloads auch bestehende 4G-Workloads. Dabei bieten sie Netzwerk-Flexibilität und granulares Traffic-Management sowie Sicherheits- und Zugriffsrichtlinien für den Datenverkehr in, aus und zwischen Kubernetes-Clustern. Dank der Multiprotokoll-Unterstützung können Service-Provider beim Übergang zu 5G nahtlos 4G-Netzwerkverkehr weiterlaufen lassen.

„Die neuen Lösungen von F5 erfüllen die erheblichen Anforderungen von Mobilfunknetzen, indem sie die Kubernetes-Infrastruktur erweitern und es den Kunden ermöglichen, die Vorteile eines Cloud-nativen 5G-Kerns mit einfacheren Prozessen und schnellerer Markteinführung voll auszuschöpfen“, sagt James Feger, VP und GM of Service Provider bei F5. „Dies bedeutet, dass Service-Provider ihr Kapital und ihre Ressourcen effizienter einsetzen können, um ein breiteres Spektrum von 5G-Anwendungsfällen anzubieten, wo immer es nötig ist.“

BIG-IP Service Proxy für Kubernetes nutzt wiederholbare Elemente oder Muster in Kubernetes, um TK-Funktionen in eine Kubernetes-Umgebung zu bringen. Die Lösung stellt somit die erforderliche Leistung und Sicherheit für Cloud-native 5G-Implementierungen bereit. BIG-IP SPK bietet folgende Funktionen:

Breite Unterstützung von 4G- und 5G-Signalisierungsprotokollen, einschließlich Diameter, SIP, SCTP, GTP und HTTP/2. Damit können Service-Provider unter Beibehaltung bestehender 4G-Dienste Kunden und Abrechnungssysteme auf 5G migrieren.
Sicherer Proxy pro Dienst und Kubernetes-Cluster-Firewall. Sie ermöglichen Kontrolle und Schutz für den Datenverkehr zwischen den Clustern, der in und aus 5G-Kerndienste fließt.
Automatisierte Kubernetes-Diensterkennung und Richtlinienkonfiguration reduzieren die Komplexität und steigern die Effizienz der Netzbetriebsteams.
Carrier-Grade Aspen Mesh bietet Transparenz, Sicherheit und Kontrolle für den Datenverkehr innerhalb und zwischen Kubernetes-Clustern. Da die Lösung von CNFs unabhängig ist, ermöglicht sie für Service-Provider:

Einen konsistenten Ansatz zur Verschlüsselung und Authentifizierung des HTTP/2- und TCP-Traffics zwischen Multi-Vendor- und Multi-Site-Netzwerkfunktionen. Er basiert auf den derzeit stärksten Mutual TLS-Methoden und ist an eine Carrier-Grade- und 3GPP-kompatible Zertifizierungsstelle gebunden.
Umfassende Sichtbarkeit des Datenverkehrs zwischen CNFs gewährleistet sichere Einnahmen sowie Einblicke in Daten, die für den Umsatz mit 5G über bestehende Abrechnungs- und Gebührensysteme erforderlich sind.
Zusätzliche Funktionen, einschließlich Kubernetes-Paketerfassung mit Aspen Mesh Packet Inspector zur erweiterten Fehlerbehebung und Erfüllung gesetzlicher Anforderungen.
„Service-Provider erstellen ein neues IT-System für ihre 5G-Netze. Dabei ist die richtige Dimensionierung der erforderlichen Netzressourcen für 5G-Lösungen unglaublich wichtig. Nur dann können Service-Provider erstklassige Lösungen bereitstellen“, sagt Cliff Grossner, Executive Director und Technology Fellow bei OMDIA. „Letztendlich wird dieses robuste IT-System es 5G-Lösungen ermöglichen, von der Cloud bis zum Edge als eine interoperable Software-Umgebung zusammenzuarbeiten. Multiprotokoll-5G-Lösungen tragen zur Erfüllung dieser wichtigen Marktanforderung bei.“

Engagement für 5G-Innovation
F5 ist dem 5G Open Innovation Lab (5GOILab) als Unternehmenspartner beigetreten. Das 5GOILab ist ein weltweiter Verbund von Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden, die mit Start-ups zusammenarbeiten, um die Entwicklung neuer 5G-Funktionen und Marktkategorien voranzutreiben. F5 engagiert sich für Innovationen und wird seine Erfahrung in den Bereichen TK-Netzwerktraffic-Management, Security-Services für Anwendungen und Cloud Computing nutzen, um Hochschulen und Start-ups bei der Entwicklung, Erprobung und Bereitstellung innovativer 5G-Lösungen zu unterstützen sowie gleichzeitig die Marktakzeptanz zu beschleunigen.

Moderne, skalierbare Apps bereitstellen
Mit dem umfassenden Portfolio von F5-Lösungen können Kunden moderne, anpassungsfähige Anwendungen bereitstellen, um die steigenden Kunden- und Geschäftsanforderungen zu erfüllen. Dabei decken sie ein breites Spektrum von Anwendungsfällen ab – für Service-Provider und Banken bis zu Software und SaaS-Angeboten für Unternehmen, die auf die Bedürfnisse von Entwicklern und DevOps-Teams zugeschnitten sind.

Verfügbarkeit
BIG-IP SPK und Carrier-Grade Aspen Mesh werden derzeit in Produktionsumgebungen von mehreren Tier-One-Dienstleistern auf der ganzen Welt getestet. BIG-IP SPK wird Ende 2020 allgemein verfügbar sein. Carrier-Grade Aspen Mesh ist ab sofort erhältlich.

Posted by on 17. November 2020. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis