Startseite » Allgemein » Version 2020.2 ist da – die wichtigsten Neuerungen

Version 2020.2 ist da – die wichtigsten Neuerungen

openthinclient hat die Version 2020.2 ihrer Software veröffentlicht.

Die wichtigsten Neuerungen sind die Umstellung auf 64 Bit-ThinClient-Betriebssystem, UEFI-Boot und die Aktualisierung der RDP- und Citrix-Apps; mit Zoom und Teams Plugin.

Thin Clients sparen Administrationsaufwand

Im Vergleich zu klassischen Windows-PCs ist die Administration von ThinClients deutlich einfacher. Je nach Konfiguration booten die Clients ein angepassten ThinClient-Betriebssystem über das Netzwerk oder laden es als Image vom USB-Stick.

Anschließend werden die typischen Server-Based-Computing-Anwendungen wie beispielsweise Citrix oder RDP gestartet. Der ThinClient greift dann auf den virtuellen Desktop zu, und der Anwender kann mit seiner Arbeit beginnen.

Einstellungen wie z.B. Benutzerrechte, freigegebene Applikationen usw. erfolgen über das Citrix Workspace Environment Management oder über den Terminal-Server Manager.

Eine aufwändige Softwareverteilung ist nicht notwendig.

Management-Server bootet Client per PXE und UEFI

Mit diesem Release kommt neben PXE-Boot nun auch die Unterstützung für UEFI-PXE hinzu. Damit können auch Clients neuerer Hardware ganz einfach über das LAN gebootet werden.

Das Anlegen, Booten und Administrieren eines neuen Thin Clients erfolgt mit Hilfe der zentralen openthinclient-Management-GUI innerhalb weniger Minuten.

Unterstützt werden Intel-kompatible 64 Bit ThinClients oder auch bereits vorhandene PCs.

Management-Server oder OS-on-a-Stick

Die openthinclient-Software gibt es seit diesem Jahr in zwei Varianten: Zum einen mit zentralem Management um innerhalb Ihres Unternehmens ThinClients mit dem linuxbasierten Betriebssystem zu booten und anschließend die bereits erwähnten Anwendungen wie z.B. Citrix, RDP zu verwenden.

Ein nativ ausführbarer Chromium-Browser kann für Arbeiten mit reinem Cloud Computing verwendet werden.

Die zweite Variante ist openthinclient-OS-on-a-Stick – ein Live-System, das neben dem OS und den bereits genannten Apps sein lokales Management mit gleichem Look-and-feel mitbringt.

Einsatz im Homeoffice

Der Stick ist ideal zum Einsatz im Homeoffice. Er kann in einen x-beliebigen PC oder Laptop eingesteckt werden, bootet dann vom Stick und erlaubt den Zugriff auf die Citrix- bzw. Terminal-Server in der Firma. Um dies auch sicher und verschlüsselt zu ermöglichen, ist OpenVPN als App beinhaltet.

Das zuvor auf dem PC bzw. Laptop installierte Windows-Betriebssystem wird nicht „angefasst“. D.h. nach dem Abziehen des Sticks ist der Rechner unverändert wie zuvor.

Citrix Workspace mit Teams- und Zoom-Plugin

Sowohl die Variante „Management-Server“ als auch „OS-on-a-Stick“ beinhalten die neueste Citrix-Workspace-App mit Plugins für Microsoft Teams und Zoom. Aufgrund der aktuellen Corona Situation eröffnen sich hier neue Möglichkeiten, ein ThinClient-System im Homeoffice zu verwenden.

Download und Test

Um die Software zu testen kann die openthinclient-Software über den Webshop http://shop.openthinclient.com für 0,00 Euro als Evaluation bestellt werden.

Update vorhandener Installation

Für Kunden die den openthinclient-Management-Server bereits verwenden, lässt sich die Installation über die Updatehinweise auf dem Dashboard auf Version 2020.2 aktualisieren.

Hinweise zum Update und detailliertere Infos zur neuen Version findet man unter https://wiki.openthinclient.org/whatsnew

Kontakt

Ansprechpartner für Rückfragen:

Alexander Stecher

Tel. 0711-1378636-0

Email:pressemitteilung@openthinclient.com

openthinclient gmbh

Heilbronner Str. 150

70191 Stuttgart

https://openthinclient.com

Posted by on 25. November 2020. Filed under Allgemein,New Media & Software,Server,Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis