Startseite » Allgemein » Dell Technologies präsentiert neue Generation seiner PowerEdge Server

Dell Technologies präsentiert neue Generation seiner PowerEdge Server

17. März 2021 – Dell Technologies bringt die nächste Generation seiner Dell EMC PowerEdge Server auf den Markt. Das neue Portfolio ist leistungsstärker und sicherer denn je, ebnet den Weg zu autonomen Infrastrukturen, nutzt Künstliche Intelligenz und unterstützt IT an der Edge.

Die Dell EMC PowerEdge Server der nächsten Generation bieten Unternehmen die nötige Rechenleistung, um ihre Daten unabhängig von deren Speicherort in Echtzeit zu analysieren – seien es Daten im eigenen Rechenzentrum, in Public Clouds oder an Edge-Standorten. Das neue Portfolio besteht aus insgesamt 17 Servern und enthält 1.100 patentierte oder zum Patent angemeldete Innovationen. Durch Dell EMC OpenManage Enterprise lassen sich bei Implementierung, Provisionierung und Management zahlreiche Schritte automatisieren. Dadurch ermöglichen sie bei ihrer Verwaltung eine Zeitersparnis von bis zu 85 Prozent1 und gehen einen großen Schritt in Richtung autonome Infrastrukturen.

Rechenleistung für kritische Workloads und Anwendungen

Die neuen PowerEdge Server nutzen und optimieren die neuesten Technologien von AMD und Intel. Damit liefern sie die nötige Rechenleistung für unternehmenskritische Workloads und Anwendungen. Zum neuen Portfolio zählen unter anderem:

– der PowerEdge R6515 mit AMD EPYC CPUs der dritten Generation. Er beschleunigt die Datenverarbeitung in Hadoop-Datenbanken um bis zu 60 Prozent2 und ermöglicht Unternehmen damit schnellere Analysen großer Datenmengen;

– der PowerEdge R750 mit Intel Xeon Scalable CPUs der dritten Generation. Dieser Server bietet bis zu 43 Prozent mehr Leistung bei der Lösung massiv-paralleler linearer Gleichungen3. Damit kann er auch die anspruchsvollsten Workloads unterstützen.

KI-Optimierung für besonders datenintensive Workloads

Die PowerEdge Server sind nun mit PCIe der Generation 4.0 ausgestattet und verfügen über bis zu sechs Acceleratoren. Dadurch sind sie auch für die datenintensivsten Workloads optimal gerüstet. Diese Technologien kombinieren die Server mit Intelligenz für autonomes Management. Das macht sie zu den bis dato am stärksten von KI unterstützten Servern von Dell Technologies. Mit ihnen können Unternehmen ihre Anforderungen antizipieren und dadurch schneller auf sie reagieren.

Zum neuen Portfolio zählen auch zwei komplett neue, für Acceleratoren optimierte, Server:

– der PowerEdge XE8545 (www.delltechnologies.com/de-de/servers/specialty-servers/poweredge-xe-servers.htm), auf dem die neueste HPC Ready Solution for AI and Data Analytics von Dell Technologies basiert. Mit ihm lassen sich KI-, Analytics- und Advanced-Computing-Workloads einfacher auf einem einzigen System betreiben. Der PowerEdge XE8545 kombiniert bis zu 128 Rechenkerne von AMD EPYC CPUs der dritten Generation, vier NVIDIA A100 GPUs und die optimierte Performance der vGPU-Software von NVIDIA in einem Rackserver mit zwei Sockeln und vier Höheneinheiten;

– der PowerEdge R750xa, der eine hohe GPU-Dichte für Machine Learning, Inference-Maschinen, VDI und KI bietet und die exklusiv für VMware vSphere 7 Update 2 verfügbare NVIDIA AI Enterprise Software Suite unterstützt. Der Server mit zwei Sockeln und zwei Höheneinheiten bringt Intel Xeon Scalable CPUs der dritten Generation mit und unterstützt bis zu vier GPUs mit doppelter Breite und bis zu sechs GPUs mit einfacher Breite.

Ruggedized Server für den Einsatz an der Edge

Mit dem PowerEdge XR11 und XR12 enthält das neue Portfolio zwei Ruggedized Server für den Einsatz an Edge-Standorten mit widrigen Bedingungen. Die beiden Modelle verfügen über ein gehärtetes Gehäuse und benötigen nur eine minimale Stellfläche. Die Intel-basierten Rackserver unterstützen mehrere Acceleratoren und eignen sich damit ideal für die steigenden Anforderungen der Edge-Workloads.

Sicherheit über den kompletten Lebenszyklus

Datenschutz und Cybersicherheit zählen zu den zentralen Anforderungen der Digitalen Transformation. Mit einer Cyber-resilienten Architektur und einer bewährten Silicon Root of Trust wird das PowerEdge-Portfolio diesen Anforderungen gerecht. Ein ganzheitlicher Ansatz gewährleistet die Sicherheit der Server über ihren gesamten Lebenszyklus.

Durch die Dell Technologies Secured Component Verification (www.delltechnologies.com/en-us/solutions/openmanage/secure-component-authentication.htm) greift dieser Ansatz bereits vor der Implementierung der Server. Diese Erweiterung der Secure-Supply-Chain-Prozesse von Dell Technologies bietet einzigartige Features wie die PowerEdge UEFI Secure Boot Customization (www.delltechnologies.com/en-us/solutions/openmanage/uefi-secure-boot.htm). Mit ihr lässt sich die Boot-Sicherheit zur Abwehr von Attacken einfacher verwalten.

Energieeffiziente Kühlung sorgt für Nachhaltigkeit

Die neuen Server zeichnen sich durch besonders hohe Energieeffizienz aus. Sie verfügen über ein einzigartiges Gehäuse mit Ventilatoren für eine kanalisierte Lüftung und ein adaptives Kühlungssystem. Im Vergleich zur Vorgängergeneration verbessert sich die Energieeffizienz damit um bis zu 60 Prozent4. Um die Kühlung zu optimieren, wird der Luftstrom automatisch zu den heißesten Teilen des Servers geleitet. Für ausgewählte Server steht eine optionale Flüssigkühlung (DLC) zur Verfügung. Sie bringt eine spezielle Technologie zur Erkennung von Lecks mit, wodurch sich eventuelle Probleme schneller finden und beheben lassen.

Flexible Nutzungsmöglichkeiten

Mit Project APEX eröffnet Dell Technologies einen völlig neuen Weg, IT zu beziehen und zu nutzen. Die Basis von Project APEX bildet die Dell Technologies Cloud Console, mit der Unternehmen ihre Cloud- und As-a-Service-Ressourcen über eine einzige Oberfläche nahtlos verwalten können.

Über diese Konsole lassen sich Recheninstanzen für Private- oder Hybrid-Cloud-Umgebungen abonnieren und konfigurieren. Damit können Unternehmen ihre Infrastruktur gezielt an ihre Workloads anpassen. Künftig werden sie zudem die Möglichkeit haben, Instanzen für virtuelle Maschinen und Container-basierte Workloads zu provisionieren. Die Instanzen werden dann an Rechenzentren oder an die Edge ausgeliefert und nach dem Pay-As-You-Go-Prinzip abgerechnet.

Darüber hinaus ist das neue PowerEdge-Line-up auch im Flex-On-Demand-Modell erhältlich (www.delltechnologies.com/de-de/payment-solutions/flexible-consumption/flex-on-demand.htm). Dieses Modell ermöglicht es Unternehmen, Technologie passgenau zu beschaffen und entsprechend ihrer tatsächlichen Nutzung zu bezahlen.

Zitate

„Daten werden heute an mehr Orten generiert und genutzt als je zuvor, und Unternehmen stehen vor der Herausforderung, so schnell wie möglich auf diese Daten zu reagieren“, sagt Jeff Boudreau, President und General Manager Infrastructure Solutions Group bei Dell Technologies. „Für die Zukunft der IT ist die Automatisierung der Infrastruktur ein Muss, unabhängig davon, wo sich diese Infrastruktur befindet. Unser neues PowerEdge-Portfolio bietet Leistung der nächsten Generation, verhilft Unternehmen zu schnelleren Datenanalysen und bringt sie auf dem Weg zum autonomen Computing einen großen Schritt weiter.“

„Mit dem Start der 3rd Gen AMD EPYC Server CPUs und ihrer Verfügbarkeit im neuen Server-Line-up von Dell Technologies wird unsere Beziehung im Rechenzentrum noch stärker“, so Forrest Norrod, Senior Vice President und General Manager AMD Data Center and Embedded Systems Group. „Gemeinsam bieten wir nicht nur einige der weltweit leistungsfähigsten Server, sondern verschieben mit dem PowerEdge XE8545 auch die Grenzen von Künstlicher Intelligenz.“

„Dell Technologies und Intel lösen die größten Herausforderungen von Unternehmen“, sagt Lisa Spelman, Vice President und General Manager Intel Xeon Products. „Wir sind davon überzeugt, dass die neuen PowerEdge Server mit der Intel Xeon Scalable Platform der dritten Generation regelrechte Sprünge in Sachen Leistung, Skalierbarkeit, Sicherheit und KI ermöglichen.“

Verfügbarkeiten

– Die Server Dell EMC PowerEdge C6525, R7525, R6525, R7515 und R6515 mit der dritten Generation der AMD EPYC CPUs sind ab sofort verfügbar.

– Der Dell EMC PowerEdge XE8545 Server mit der dritten Generation der AMD EPYC CPUs steht voraussichtlich ab dem 29. März zur Verfügung.

– Die Server Dell EMC PowerEdge C6520, MX750c, R750, R750xa und R650 mit sind voraussichtlich im Mai 2021 verfügbar.

– Die Server Dell EMC PowerEdge R750xs, R650xs, R550 und R440 sowie die Ruggedized Server PowerEdge XR11 und XR12 stehen voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 zur Verfügung.

Weiterführende Informationen

– Blog: The uncompromised power of Dell’s AI infrastructure (https://www.delltechnologies.com/en-us/blog/the-uncompromised-power-of-the-dell-technologies-ai-infrastructure)

– Press-Kit (Link gültig bis 23. März 2021): https://we.tl/t-OYYFPEECrR

Dell Technologies auf Twitter: https://twitter.com/DellTech

Dell-Blog: https://blog.dell.com

(1) Basierend auf dem von Dell Technologies beauftragten Principled Technologies Report „Performing Common Systems Management Tasks with Dell EMC OpenManage Enterprise 3.5 vs Manual approaches“ vom März 2021. Die tatsächlichen Resultate können abweichen.

(2) Laut einer Analyse von Dell Technologies auf Basis des TPCx-HS-Benchmarks.

(3) Laut interner Vergleichsanalyse von Dell Technologies.

(4) Basierend auf internen Tests vom März 2021. Dabei wurden ein PowerEdge 14G mit Intel Xeon Gold 6230 CPU mit 2,10 GHz und ein PowerEdge 14G mit Intel Xeon Platinum 8280 CPU mit 2,70 GHz mit einem PowerEdge 15G mit Intel Xeon Gold 6330 CPU mit 2,00 GHz beziehungsweise einem PowerEdge 15G mit Intel Xeon Platinum 8380 CPU mit 2,30 GHz verglichen. Die Steigerung der Energieeffizienz ist das Ergebnis von Innovationen bei Stromversorgung und Thermalmanagement sowie Verbesserungen der Prozessoren.

Diese Presseinformation und Bilder in höherer Auflösung können unter www.pr-com.de/companies/dell-technologies abgerufen werden.

Posted by on 17. März 2021. Filed under Allgemein,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis