Startseite » Management » Opengear stellt die nächste Evolution seiner Lighthouse-Software vor – die Lighthouse Enterprise: Automation Edition

Opengear stellt die nächste Evolution seiner Lighthouse-Software vor – die Lighthouse Enterprise: Automation Edition

Slough, UK, 7. Juni 2021 – Opengear, ein Unternehmen von Digi International und Anbieter von Lösungen für einen sicheren, resilienten Netzwerkzugang sowie IT-Automatisierung, stellt Lighthouse Enterprise: Automation Edition als Teil der Network Resilience Platform vor. Die Software ist die erste Out-of-Band-Management-Lösung, die Automatisierungsfunktionen und ein sicheres Provisioning beinhaltet.

Opengear hat die Lighthouse-Plattform weiterentwickelt, um Unternehmen volle Transparenz und zukunftssichere Managementfunktionen für das komplette Netzwerk zu bieten. „Wir wollen branchenführende Automatisierungsfunktionen liefern, mit denen Unternehmen jederzeit Zugriff auf ihre Netzwerke und deren Netzwerkkomponenten haben“, erklärt Dirk Schuma, Sales Manager Europe bei Opengear. „Mit dem Fokus auf moderne Automatisierungstechnologie und Funktionen wie Secure Provisioning und Automation Gateway bietet die Lighthouse Enterprise: Automation Edition jetzt einen noch größeren Nutzen für Unternehmen. Sie können problemlos Ressourcen in ihrem Remote-Management-Netzwerk ohne zusätzliche Software abrufen.“

Da Unternehmen immer mehr Geräte am „Edge“ einsetzen und sich zunehmend auf die Netzwerkautomatisierung verlassen, sind ein sicheres Out-of-Band-Management und alternative Zugriffspfade wichtiger denn je. Um eine stets verfügbare Netzwerkkonnektivität und Geschäftskontinuität zu gewährleisten, bieten Lighthouse Enterprise und Lighthouse Enterprise: Automation Edition Hochverfügbarkeit im hohen Maße, selbst für Unternehmen in Konzerngröße.

Lighthouse Enterprise liefert die dafür notwendige Sicherheit, Automatisierung und Skalierbarkeit. Mit der Software können IT-Organisationen ein verteiltes Netzwerk an kritischer Netzwerkausrüstung und -geräten kontrollieren. Dies stellt die Redundanz und Resilienz sicher, die für wachsende Netzwerke durch Multi-Instanz-Fähigkeiten erforderlich sind. Durch die Nähe zu den Geräten können Techniker jeden Aspekt ihres Netzwerks über einen zentralen Hub steuern.

Lighthouse Enterprise:

– unterstützt bis zu zehn Lighthouse-Instanzen,
– bietet eine softwaredefinierte Infrastruktur für den IP-Fernzugriff auf jeden Opengear Node,
– ermöglicht den Zugriff auf MessageBus und alle aktuellen oder zukünftigen Plug-ins.

Lighthouse Enterprise: Automation Edition ermöglicht eine weitgehende Automatisierung, damit Unternehmen ihre Netzwerke optimal verwalten können. So können dank Secure Provisioning Anwender neue Netzwerke einfach, sicher und automatisch per Fernzugriff bereitstellen. Automation Gateway bietet Lighthouse-Benutzern die Möglichkeit, IP-basierte Management-Schnittstellen über das Opengear-Managementsystem zu steuern und zu verwalten – mit der gleichen Einfachheit und Effizienz, wie sie es von seriellen Konsolen kennen.

Die Automation Edition:

– enthält alle Funktionen von Lighthouse Enterprise,
– beinhaltet Automation Gateway für jeden Opengear Node,
– bietet Secure Provisioning für jeden Opengear Node.

„Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, mit dem schnellen Tempo an Veränderungen im Netzwerkmanagement Schritt zu halten“, so Schuma. „Da sich die Anwendungsfälle weiterentwickeln, entwickelt Opengear auch kontinuierlich neue Funktionen. Diese stellen sicher, dass unsere Kunden über eine beispiellose Netzwerk-Resilienz am ‚Edge‘ sowie über führende Technologien und Funktionen verfügen, die sie für die Zukunft brauchen.“

Posted by on 7. Juni 2021. Filed under Management. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis