Startseite » Computer & Technik » ZTE-Präsident Xu Ziyang: Fuel the Digitalization, Endow with Intelligence

ZTE-Präsident Xu Ziyang: Fuel the Digitalization, Endow with Intelligence

Eine Keynote auf dem Mobile World Congress 2021

Die ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), ein bedeutender internationaler Anbieter von Telekommunikations-, Unternehmens- und Verbrauchertechnologielösungen für das mobile Internet, gab heute bekannt, dass der CEO des Unternehmens, Xu Ziyang, bei der Eröffnungsfeier des Mobile World Congress 2021 eine Keynote mit dem Titel „Fuel the Digitalization, Endow with Intelligence“ gehalten hat.

Laut Xu Ziyang sind die 5G-Anwendungen mit dem groß angelegten kommerziellen Einsatz von 5G-Netzen in eine Phase der iterativen Entwicklung eingetreten. Obwohl Herausforderungen wie ökologisches Bauen und Geschäftsmodelle zu bewältigen sind, wird die Richtung der Innovation allmählich klarer. ZTE hat, gestützt auf eine über zweijährige Praxis mit der Industrie und ökologischen Partnern, drei Hauptrichtungen der Anwendungsinnovation und eine Grundlage für die digitale Ermächtigung ausgearbeitet.

Die drei oben genannten Innovationsrichtungen von 5G-Anwendungen umfassen insbesondere die Befähigung von Einzelpersonen mit 5G, die die Grenzen der Sinne erweitert und unendliche Möglichkeiten schafft, die Befähigung von Zielgruppen mit 5G, die die digitale Kluft überbrückt, und die Befähigung von Branchen mit 5G, die die industrielle Revolution fördert.

In der Zwischenzeit hat die Stiftung für digitale Befähigung Durchbrüche in den Bereichen „allgegenwärtiges Breitband“, „allgegenwärtiges Computing“, „mehrdimensionale Konvergenz“ und „grünes Energiesparen“ erzielt, die starke Interaktionen in Echtzeit, agile und innovative Anwendungen, maximale Ressourceneffizienz und nachhaltige Entwicklung ermöglichen.

Das Unternehmen ist bereit, diese zugrundeliegenden Fähigkeiten für alle Industrie- und Ökosystempartner zu öffnen, um eine Win-Win-Zukunft anzustreben.

Hier folgt die Originalrede von Herrn Xu Ziyang:

„Guten Morgen, guten Nachmittag und guten Abend, verehrte Gäste, meine Damen und Herren,

Es ist mir eine große Ehre, am MWC Barcelona 2021 virtuell teilzunehmen, was sich sehr von dem unterscheidet, was wir früher gemacht haben. Was ich mit Ihnen teilen werde, ist –Fuel the Digitalization, Endow with Intelligence–, das die Hoffnung in sich trägt, gemeinsam mit unseren Partnern im Ökosystem den Weg für die digitale und intelligente Transformation der menschlichen Gesellschaft zu finden, indem wir die digitale Grundlage kontinuierlich stärken.

Wie viele von Ihnen wissen, sind seit der ersten Einführung von 5G bereits zwei Jahre vergangen. Bis heute sind über 1,1 Millionen 5G-Basisstationen rund um den Globus in Betrieb. 5G bringt nicht nur ein verbessertes Nutzererlebnis, sondern treibt die digitale und intelligente Transformation von Branchen voran. Was wir hier sehen, ist die 5G Intelligent Manufacturing Base von ZTE in Nanjing. Jede Minute werden hier fünf 5G-Basisstationen produziert, die in die ganze Welt verschickt werden. Es ist auch ein hervorragendes Beispiel für unsere Praxis im Bereich –Intelligent Manufacturing Powered by 5G–. Hier haben wir mit der vollständigen Abdeckung von 5G-Netzen und der Implementierung von MEC 10 typische 5G-Anwendungen bereitgestellt, die für die Realisierung einer intelligenten Fertigung unerlässlich sind, darunter Cloud-basierte FTS, 8K Machine Vision, Cloud-basierte SPS, Smart Storage, industrielle Wearables, digitale Zwillinge und Inspektion vor Ort. Sie können die recht ermutigenden Zahlen sehen, die Arbeitskraft wurde um 40 % reduziert, die Fehlerrate ging um 20 % zurück, und der Produktionszyklus wurde um 30 % gesenkt, während die Produktionseffizienz um 40 % erhöht wurde.

Darüber hinaus haben wir zusammen mit über 90 Netzbetreibern und 500 Partnern weltweit innovative 5G-Anwendungen in einem breiten Spektrum erforscht, und es wurden massive Anwendungsfälle in mehr als 15 Branchen mit positiven Ergebnissen entwickelt. Wir freuen uns, dass die Veränderungen, die 5G und viele andere neue Informationstechnologien mit sich bringen, in Thailands Fabriken, Belgiens Häfen, Österreichs Bauernhöfen und in der Fertigung, dem Transportwesen, dem Stromnetz und dem Umweltschutz in China stattfinden.

Obwohl sich 5G-Anwendungen noch in einem frühen Stadium befinden, können wir jetzt schon einige Richtungen klar erkennen. Die erste, die mir in den Sinn kam, ist, die Grenzen der Sinne zu erweitern und unendliche Möglichkeiten für den Einzelnen zu schaffen. Sie wissen, dass die Grenze zwischen der digitalen Welt und der physischen Welt dank der Einführung neuer Netzwerke und Cloud-Dienste allmählich verschwimmt. Smart Home macht unser Leben einfacher. Durch das Tragen eines AR/VR-Headsets können wir Reisen, Spiele, Sportereignisse und Konzerte bequem von zu Hause aus miterleben. Durch den Einsatz von Drohnen sind wir in der Lage, unsere Sicht zu erweitern. Mit Anwendungen wie dem autonomen Fahren, dem maschinellen Sehen, dem unbemannten Bergbau und den Rettungsrobotern werden unser Eigentum und unser Leben noch besser geschützt.

Zweitens geht es darum, die digitale Kluft zu überbrücken, um die nachhaltigen Entwicklungsziele auf dem Globus zu erreichen. Zum Beispiel ermöglicht Telemedizin über 5G Ärzten und Spezialisten, Patienten aus der Ferne zu diagnostizieren, wodurch hochwertige medizinische Ressourcen in unmittelbarer Reichweite sind. Reporter können mit Hilfe der holografischen Technologie von Angesicht zu Angesicht mit Kunden kommunizieren. Das Fernstudium bietet gleiche Bildungschancen für Regionen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. 5G FWA ermöglicht die schnelle Bereitstellung von Breitbanddiensten in einigen Gebieten mit begrenzter Infrastruktur. Man kann von zu Hause aus genauso effektiv arbeiten wie im Büro. Mit der 5G-Air-To-Ground-Technologie können Passagiere während des Fluges Services genauso reibungslos genießen, wie wenn sie am Boden sind. Wie wir sehen können, verringert 5G die Distanz zwischen den Menschen und bringt die Herzen näher, was zu einer harmonischeren Gesellschaft führt.

Darüber hinaus entwickeln wir im Einklang mit der modernen industriellen Revolution die Informationstechnologie, um die gesellschaftliche Entwicklung zu beschleunigen. So stellen intelligente Fabriken einen Sprung von der traditionellen Fertigung dar, der die Kosten senkt und gleichzeitig die Effizienz und Qualität verbessert. Intelligente Verkehrsinfrastruktur ermöglicht einen kohlenstoffarmen und effektiveren Transport. 5G hilft beim Aufbau zuverlässiger, sicherer, wirtschaftlicher, effizienter und umweltfreundlicher intelligenter Netze durch die Implementierung umfangreicher Konnektivität mit geringer Latenz und niedrigen Kosten, was letztendlich zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen führen soll. Mit 5G wird das intelligente Management in der Landwirtschaft Realität. 5G verbessert auch unser Lebensumfeld mit höherer Wasser- und Luftqualität und fördert so eine nachhaltige Entwicklung.

Die innovativen Anwendungen, die wir heute haben, müssen sicherlich durch das Eintauchen in Größenvorteile und Geschäftsmodelle weiterentwickelt werden. Eine gemeinsame Anforderung sollte und muss jedoch identifiziert werden, nämlich die digitale Enablement-Plattform.

Wie viele von Ihnen bereits wissen, ist –datengetrieben– zweifellos der Schlüssel zur digitalen Transformation von Hunderttausenden von Vertikalen. Folglich entwickelte sich aus der Rechenzentrik die Datenzentrik. Mit diesem Verständnis soll die Digital Foundation, die eine wichtige Rolle spielt, im Sinne von –Ubiquitous Broadband–, –Pervasive Computing– und –Multidimensional Convergence– kontinuierlich verbessert werden. Obendrein werden neue Märkte erschlossen und die Nachhaltigkeit des Geschäfts gesichert.

Wir sind der Meinung, dass sich die erweiterte Netzwerkfähigkeit in drei Aspekten nach oben bewegt: Bandbreite, Agilität und Scheduling.

In Bezug auf die Erweiterung der Bandbreite sind vor allem die 5G-Uplink-Erweiterung und der optische Gigabit-Zugang für kabelgebundenes Breitband zu nennen.

Was die Agilität des Netzwerks betrifft, so macht SRv6 IP-Netzwerke flexibler und programmierbar. FlexE-basierte VPN-Fähigkeit und Hard Slicing erfüllen die Anforderungen nach niedriger Latenz, geringem Jittering, höchster Zuverlässigkeit und sicherer Isolierung. Optische Netzwerke haben mit Mesh die nächste Evolutionsstufe erreicht, die die Kapazität verbessert, die Latenzzeit senkt und die Redundanz erhöht. Der Cloud-native Kern unterstützt die Bereitstellung und den Betrieb auf eine flexiblere, agilere und elastischere Weise.

Wir können Ressourcenplanung, Trennung von Steuerung und Weiterleitung, automatisierte End-to-End-Slicing-Orchestrierung, automatisierte Bereitstellung innerhalb von Minuten und flexible Slicing-Operationen nutzen, um die Effizienz des Betriebs zu verbessern.

Das Datenvolumen und die Datenvielfalt steigen in der AIoT-Ära rasant an. Inzwischen wird die Datenverarbeitung mit der Einführung von KI, z. B. Deep-Learning-Algorithmen, immer komplizierter. Die zentralisierten Rechnerkapazitäten sind in puncto Sicherheit und Effizienz nicht mehr zu übertreffen. Im Gegenteil, die Synergie zwischen Cloud und Terminal wurde als das Allheilmittel für diese Kopfschmerzen angesehen. Mit dem erkannten Kapazitätsunterschied zwischen Cloud, Edge und Terminal und der fortschrittlichen Optimierung von Software, Hardware und Chipsätzen wird die lastsensitive Hyperkonvergenz zum Schlüssel für eine Infrastruktur, die Skalierbarkeit, Agilität und schnelle Iteration garantiert.

Das bringt mich eigentlich zu ein paar großen Worten: Cloud-Netz-Konvergenz, Software-Hardware-Konvergenz, KI-Konvergenz und auch intrinsische Sicherheit.

Zunächst einmal brauchen wir Clouds on Demand und Cloud-Netz-Synergien, um die Diversitäten auszugleichen. Die Praxis, die wir im letzten Jahr implementiert haben, sagen wir –Precise Cloud and Network Solution–, hat wirklich die Kraft eines guten Beispiels gezeigt, um vertikale Unternehmen zu bedienen und die digitale Transformation zu beschleunigen.

Darüber hinaus bereichert die Software-Hardware-Konvergenz unsere Fähigkeiten, die Natur des Geschäfts und die Kosteneffizienz zu verfolgen. Software setzt auf Cloud-Native, Microservices und Komponenten; parallel dazu sucht die Hardware nach ultimativer Performance. Wir können deren harte Grenzen durchbrechen, indem wir eine gemeinsame und globale Optimierung durchführen, die für bestimmte Szenarien bestimmt ist. Wir werden zum Beispiel mehr universelle Beschleunigeroptionen und mehr Chiplet-Innovationen sehen.

Apropos KI: Es geht darum, den Wert der Daten optimal zu nutzen. Die auf Big Data und Trainingsmodellen basierende KI-Konvergenz unterstützt die domänenübergreifende Koordination von Systemen und Knoten, erleichtert die Orchestrierung vom Rechenzentrum bis hinunter zur Funkschnittstelle und ermöglicht einen effizienteren Betrieb und Wartung.

Nicht zuletzt fungiert die intrinsische Sicherheit als selbsterkennendes, selbstadaptives und selbstentwickelndes Immunsystem für Netzwerke. Es wurde während des Netzwerkaufbaus entwickelt, bietet mehrere Sicherheitsfunktionen und kann sich während des Netzwerkbetriebs automatisch weiterentwickeln, so dass die Sicherheit, die Dienste und die Daten ständig gewährleistet sind.

Laut GSMA ist die Mobilfunkindustrie derzeit für etwa 0,4 % der weltweiten Kohlenstoffemissionen verantwortlich. Es ist das gemeinsame Ziel der Branche, den Kohlenstoffausstoß zu reduzieren. Um grüne Netzwerke mit geringerem Stromverbrauch aufzubauen, befürwortet ZTE geeignete Maßnahmen im gesamten Lebenszyklus des Netzwerks.

Insbesondere kann eine effizientere und intelligentere Produktion und Fertigung mit geringerem Stromverbrauch durch 5G Industrial Internet, MEC und AI realisiert werden. Was Innovationen bei Basisstationen angeht, können wir das Design von Chipsätzen, Leistungsverstärkern und die Systemintegration für eine höhere Leistungseffizienz verbessern. Während des Netzaufbaus können die Kohlenstoffemissionen durch den Einsatz von sauberer Energie und hocheffizienter Notstromversorgung für Basisstationen und Wärmeableitungstechnologien für Rechenzentren, wie z. B. voreingestellte modulare Bauweise und Flüssigkeitskühltechnik, reduziert werden. Im Netzbetrieb können Lösungen wie PowerPilot für eine intelligente, auf Algorithmen basierende Verkehrsplanung eingesetzt werden, um den Stromverbrauch zu senken und gleichzeitig ein gutes Benutzererlebnis zu gewährleisten.

Mit solchen Maßnahmen im gesamten Netzlebenszyklus können wir Betreibern dabei helfen, grüne Netze effektiver aufzubauen.

Obwohl 5G bereits seit über zwei Jahren kommerziell genutzt wird, befindet es sich noch im Anfangsstadium. Um den kommerziellen Erfolg zu sichern, sollten wir auch bei der Entwicklung von Ökosystemen und Geschäftsmodellen gemeinsam an Innovationen arbeiten. ZTE hat sich der Entwicklung der Branche und des Ökosystems verschrieben und verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Kerntechnologien, E2E-DICT-Produkten und -Lösungen, Cloud-Komponenten und 5G-Innovationen. Wir sind bereit, diese zugrundeliegenden Fähigkeiten für alle Industrie- und Ökosystempartner zu öffnen. Ich bin gespannt, wohin uns dieser Trend führen wird. Lassen Sie uns gemeinsam an einer Zukunft arbeiten, von der alle profitieren.

Vielen Dank!“

Über ZTE

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Das Unternehmen entwickelt für seine Kunden integrierte, durchgängige Innovationen für hervorragende und hochwertige Produkte im Konvergenzbereich der Telekommunikations- und Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert mindestens zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate SocialResponsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte.com.cn.

Pressekontakt:

e:
Margaret Ma
ZTE Corporation
Tel.: +86 755 26775189
E-Mail: ma.gaili@zte.com.cn

Original-Content von: ZTEWelink Technology Co., LTD., übermittelt durch news aktuell

Posted by on 1. Juli 2021. Filed under Computer & Technik,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis