Startseite » Business & Software » New Media & Software » SPAMfighter warnt vor Fußball-Spam zur WM 2010: Es geht los!

SPAMfighter warnt vor Fußball-Spam zur WM 2010: Es geht los!

Große Online-Lotterie: Freikarten für Fußball-WM 2010 zu gewinnen! In den Postfächern der Fußball-Fans häufen sich bereits die Spam-Mails, die das Großereignis der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika für sich zu nutzen wissen. SPAMfighter warnt davor, diese Mails zu öffnen. Es handelt sich um Phishing-Mails, die darauf aus sind, die Daten der Anwender zu erheben oder den Rechner mit Malware zu infizieren. Die für Privatanwender kostenlose Windows-Lösung SPAMfighter filtert Spam aus, bevor die Mails gefährlich werden können.

Nach vier Jahren Pause steht die Fußball-Weltmeisterschaft endlich wieder vor der Tür. Lange dauert es nicht mehr, bis im Juni der Startschuss fällt und die besten Teams wieder auf die Jagd nach Toren gehen. Die Fußball-Freunde auf der ganzen Welt fiebern diesen Wochen der weltgrößten Sportparty entgegen – und sind entsprechend empfänglich für alle E-Mails, die sich mit dem Thema beschäftigen.

SPAMfighter, Entwickler der von sieben Millionen registrierten Anwendern eingesetzten Filter-Software SPAMfighter warnt: Die Versender von Spam- und Phishing-Mails reagieren schon jetzt auf das nahende Ereignis und verschicken zunehmend mehr Mails mit entsprechenden Inhalten. Der Output dieser Fan-Mails wird in den kommenden Wochen exponentiell zunehmen, um eine epidemische „mundialística“ im Internet zu verursachen.

Martin Thorborg, Mitbegründer von SPAMfighter: „Der World Cup bietet allen Spammern exzellente Gelegenheit dafür, aktiv zu werden. Alle Sportfreunde auf der ganzen Welt lassen sich von diesem Event anstecken und begeistern – und die Spammer wissen das auch. Die Spammer nutzen gezielt den Wunsch der Fans, selbst in Südafrika mit vor Ort zu sein und die Spiele live zu sehen. Und so locken die Spammer mit vielen Angeboten, Tickets zu verlosen oder zu verschenken. Wir geben da immer gern den Rat: Wenn etwas zu gut aussieht, um echt zu sein, dann ist es das meist auch nicht. Also sollten wir in den kommenden Monaten besonders misstrauisch sein, was Fußball-Mails anbelangt.“

Die Spam- und Phishing-Mails, die bislang zum Thema Fußball kursieren, sind zurzeit noch in englischer Sprache verfasst und locken mit Zeilen wie „Win Tickets to the World Cup“, „World Cup 2010 Promotional Draws“ oder „Congratulations! You Have Won South Africal 2010 World Cup Tickets“.

Ziel der Spammer ist es, die Anwender zum Öffnen der Mails zu verleiten. Manchmal enthalten die Mails nur die üblichen Spam-Verkaufsangebote für Software oder Pillen. Oft genug greifen sie das Fußball-Thema aber weiter auf und lotsen den Anwender auf Seiten im Web, die den Besucher mit Malware infizieren oder versuchen, ihm seine Daten zu entlocken.

SPAMfighter 7.0: Spam-Mails automatisch ausfiltern
Das Windows-Programm SPAMfighter klinkt sich direkt in die Mail-Programme Outlook, Outlook Express und Mozilla Thunderbird ein. Die Spam-Mails werden nicht direkt gelöscht, sondern in einen eigenen Ordner übernommen, der sich jederzeit sichten lässt. Ein Buttondruck reicht aus, um den Spam-Ordner komplett zu leeren.

Der SPAMfighter erkennt die neuesten Spam-Techniken (PDF-, MP3-, Bilder-Spams etc.) und beseitigt diese Mails zuverlässig. Eine Online-Community aus über 7 Millionen Anwendern meldet jede Spam-Mail, die trotzdem den Filter passiert. Melden mehrere Anwender die gleiche Mail, wird sie automatisch in den Filter übernommen.

Der Spam-Filter SPAMFighter 7.0.82 (http://www.spamfighter.com/Lang_DE) steht in zwei Versionen zur Verfügung – Standard und Pro. SPAMfighter Standard lässt sich von Privatanwendern und Schulen kostenfrei verwenden, schreibt aber eine kleine Spam-Statistik in jede ausgehende Mail hinein. SPAMfighter Pro weist eine Reihe zusätzlicher Funktionen und Vorteile auf – das Programm lässt sich als 30-Tage-Testversion (1,66 MB) aus dem Internet herunterladen. Nach der Testphase kann das Programm für 25 Euro im Jahr abonniert werden. Es ist aber auch kein Problem, es auf die kostenlose Standard-Version zu downgraden. (3779 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

SPAMfighter: http://www.spamfighter.com/Lang_DE
Download: http://www.spamfighter.com/Lang_DE/download_download.asp
Presseraum: http://www.spamfighter.com/company_gallery.asp
SPAMfighter auf Twitter: http://twitter.com/SPAMfighter
SPAMfighter auf FaceBook: http://www.facebook.com/pages/SPAMfighter/10600847195

Weiterführende Kontaktdaten

Informationen zum verantwortlichen Unternehmen:
SPAMfighter ist Europas führende Firma in der Entwicklung von Spam-Filtern. Das dänische Unternehmen gehört den Gründern von Jubii.dk – Henrik Sørensen und Martin Thorborg – zusammen mit den beiden Entwicklern Daniel Hjortholt und Martin Dyring. 35 Angestellte arbeiten in Kopenhagen daran, den Spam-Versendern dieser Welt das Handwerk zu legen. Das Unternehmen ist schuldenfrei und finanziert sich zu 100 Prozent aus dem Verkauf des SPAMfighter-Clients. Jeden Tag beseitigt SPAMfighter knapp 15 Millionen Spam-Nachrichten – bei 20 Millionen getesteten Mails, die von über 7 Millionen Anwendern in 227 Ländern empfangen wurden.

SPAMfighter ApS, Nattergalevej 6, 2 Kopenhagen, DK-2400 Dänemark
Ansprechpartner für die Presse: Kim Falkner
Tel: 0045 – 70221551 / Fax (Europe): +45 3323 0376
E-Mail: kf@spamfighter.com
Web: http://www.spamfighter.com/

Journalisten wenden sich bitte an die aussendende Agentur:
Pressebüro Typemania GmbH
Carsten Scheibe (GF), Werdener Str. 10, 14612 Falkensee
Tel: 03322-50 08-0
Fax: 03322-50 08-66
E-Mail: info@itpressearbeit.de
Internet: http://www.itpressearbeit.de/
HRB: 18511 P (Amtsgericht Potsdam)

Dies ist eine Pressemitteilung mit aktuellen Informationen nur für Journalisten. Dieser Text ist für branchenfremde Empfänger nicht vorgesehen. Das Pressebüro ist auch nicht autorisiert, Nicht-Journalisten Fragen zum Produkt zu beantworten.
Gern vermitteln wir den Journalisten ein Interview oder versorgen sie mit weiterführenden Informationen. Bei PC-Programmen und Spielen können wir für die Journalisten auch ein Testmuster besorgen – eine Anfrage per E-Mail reicht aus.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns über Veröffentlichungen auf dem Laufenden halten. Bei Online-Texten reicht uns ein Link, ansonsten freuen wir uns über ein Belegexemplar, einen Scan, ein PDF oder über einen Sendungsmitschnitt.

Posted by on 30. April 2010. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis