Startseite » Allgemein » Neue Fotobücher vom FRANZIS-Verlag – Lernen von den Profis

Neue Fotobücher vom FRANZIS-Verlag – Lernen von den Profis

„Photoshop CS 3 – Das Photoshop Handbuch für digitale Fotografen“
ISBN-Nr.: 978-3-7723-7565-1, Preis: Euro 49,95
Autoren: Klaus Kindermann, Guido Sonnenberg, Stefan Weis

„Fotoschule – Bildgestaltung und Aufnahmetechniken für Digital-Fotografen“
ISBN-Nr.: 978-3-7723-7566-8, Preis: Euro 39,95
Autor: Christian Haaz

„RAW – Kamera RAW Daten – Praxis für die Fotografen“
ISBN-Nr.: 978-3-7723-7186-8, Preis: Euro 39,95
Autor: Karl Obermayr

Diese neuen Fotobücher sind pünktlich Ende November im Fachhandel oder unter www.franzis.de verfügbar und könnten damit ein schönes Weihnachtsgeschenk sein.

Die Bücher im Detail

„Photoshop CS 3 – Das Photoshop Handbuch für digitale Fotografen“
Wie der Titel es schön verrät, ist das Buch speziell für Fotografen geschrieben, die nicht das „geschossene“ Foto akzeptieren, sondern sich mit den einzelnen künstlerischen Aspekten bei der Bearbeitung mit Photoshop CS 3 auseinandersetzen. Die Autoren haben das Buch in zwei Bereiche aufgeteilt. Im ersten Teil, Arbeitstechniken, wird auf die softwarespezifischen Funktionen für die digitale Bildbearbeitung von Photoshop CS 3 eingegangen. Einsteigern in die Softwarebearbeitung hilft es, sich mit dem Programm auseinanderzusetzen und Enthusiasten werden hier neue Funktionen kennen lernen. Die Abhandlung von Grundlagenwissen, wie Pixel, Bildschirm und Druckauflösung, Arbeitsfarbräume und Kalibrierung von Monitoren helfen für die weiteren Schritte, diese zu verstehen. Weitere Kapitel behandeln u.a. die Werkzeuge für das Freistellen von Bildbereichen, Erstellen von Ebenen und Masken, Anpassen der Bilder mittels Gradiationskurven, Tonwertkorrekturen und Farbbalancen sowie die verschiedenen Möglichkeiten des Schärfens von Bildern. Für Freunde der Schwarz-Weiß-Fotografie und dem Restaurieren von alten Bildern wird aufgezeigt, wie es professionell von statten geht. Aber auch die mittlerweile populären Funktionen zur HDR Fotografie, Filter- und Texteffekte sowie Panoramafotos werden einzeln erläutert.
Im zweiten Teil, Workshops, werden an Hand von Beispielen die unterschiedlichsten Bearbeitungsmethoden genauestens beschrieben, die jederzeit nachvollziehbar sind. Die Autoren haben u.a. dabei sehr viel Wert auf die kreativen Aspekte gelegt, so dass den Anwendern neben Fakten und Wissen auch inspirative Ideen mitgegeben werden und jeder in die Lage versetzt wird, seine Vorstellungen zu verwirklichen und das Optimum aus den Fotos herauszuholen. Ein zeitloses Nachschlagewerk für alle Fotografen und die es werden wollen.

„Fotoschule – Bildgestaltung und Aufnahmetechniken für Digital-Fotografen“
Der Autor, Christian Haaz, bringt es in seinem Vorwort auf den Punkt. Irgendwann ist jeder begeisterte Hobbyfotograf soweit, dass er mehr machen möchte.
Daran hält er sich in seinem Buch. Er schafft es, neben Künstlerischer Fotografie auch die Alltagssituationen, wie Jahreszeiten, Feste und Tageszeiten zu berücksichtigen. Aber als erstes stellt er die Grundlagen her. Motive richtig erkennen und gestalten, Lichteinflüsse zu berücksichtigen und zu nutzen. Welche Faktoren spielen bei der Portraitaufnahme oder der Aktfotografie eine Rolle? Themen, wie man richtig Architektur, Tierbilder in Szene setzt oder Kinderbilder für das Familienalbum fotografiert, runden seine Abhandlung ab. Interessant stellt er die populäre HDR Fotografie vor und zeigt Ergebnisse auf, die keine Kamera schafft.
Neben den praktischen Hinweisen der einzelnen Themen, stellt er aber auch die Nachbearbeitung der erstellten Fotos am Computer vor.
Eine reich bebilderte Ausgabe, die hilft, die Fotografie mit einem anderen Auge zu betrachten.

„RAW – Kamera Raw Daten – Praxis für die Fotografen“

Immer mehr digitale Spiegelreflexkameras finden den Weg in die Hände von Hobby- und Profifotografen. Also, warum nicht die Möglichkeiten nutzen, die diese Kameras mit sich bringen. RAW heißt in dieser Abhandlung das Zauberwort. Die wahren Lichtinformationen, die durch das hochwertige Objektiv auf den sensiblen Sensor treffen und gespeichert werden. JPEG-Ausgaben sind immer mit Qualitätseinbußen behaftet. Karl Obermayr nimmt sich diesem Thema an und erklärt an Beispielbildern und Tabellen die Grundlagen und verschiedenen Aspekte von RAW Daten. Ausführlich werden alltägliche Problemstellungen, mit denen jeder Hobbyfotograf konfrontiert ist, erörtert und Lösungsbeispiele aufgezeigt. Dem Thema Bildverwaltung widmet der Autor ein ganzes Kapitel, das dem Fotografen helfen soll, nicht in seiner Bilderflut zu „ertrinken“. In seiner Abhandlung geht er ebenso auf die verschiedenen RAW Datenformate ein. Software für die Bearbeitung und Konvertierung ist dazu schon ein Muss. Anhand von Silkypix Developer Studio 3.0 und Adobe Lightroom erklärt er, wie der Fotograf mittels Computer seine Fotos aufbereiten kann, um es letztendlich freizugeben. Auch beschäftigt er sich mit den durch die Kamera gelieferten EXIF Daten und GPS-Daten in Bilddateien und damit umzugehen ist. RAW Bilddaten können auch manchmal die Rettung sein. Obermayr erklärt an Beispielen, wie man unterbelichtete Innenaufnahmen nachträglich so aufbereiten kann, dass die Ergebnisse vorzeigbar sind. Ein Buch für jeden Hobby- und Profifotografen, denen die Qualität ihrer Bilder am Herzen liegt.

Posted by on 9. November 2007. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis