Startseite » Business & Software » New Media & Software » Rückrufaktion für Notebook-Akkus kein Problem mit Empirum – matrix42 bietet kostenlose Demoversion zur Inventarisierung an

Rückrufaktion für Notebook-Akkus kein Problem mit Empirum – matrix42 bietet kostenlose Demoversion zur Inventarisierung an

Neu-Isenburg, 20. November 2008 – Unternehmen, die die führende Systemmanagement-Lösung Empirum von matrix42 verwenden, dürfen sich sicher fühlen: Dank der umgehenden Reaktion des Neu-Isenburger Softwarehauses identifiziert Empirum alle Geräte im Netzwerk, die von der laufenden Rückrufaktion von Hewlett-Packard, Dell und Toshiba betroffen sind – ohne aufwändige manuelle Überprüfung von Geräten oder Akku-Seriennummer.

Die Rückrufaktion war erforderlich geworden, weil etwa 65.000 Notebooks in Europa und Asien und weitere 35.000 in den USA mit fehlerhaften Sony-Akkus ausgestattet sind. Der Fehler hat wiederholt zu Überhitzungen und Feuergefahr geführt. Dies berichtet die Computerwoche (45/08). Viel folgenschwerer sind aber die geschäftlichen Schäden, die durch derartige Rückrufaktionen ausgelöst werden: In einem vergleichbaren Fall 2006 kam es zu erheblichen Unannehmlichkeiten für Geschäftsreisende, weil Fluglinien pauschal den Betrieb bestimmter Notebook-Marken an Bord untersagten.

Die gegenwärtige Rückrufaktion zeige erneut, wie wichtig aktuelle und vollständige Inventardaten sind, erklärte Holger Maul, CEO von matrix42. „Empirum kann in Sekundenschnelle feststellen, welcher Benutzer ein Notebook der betroffenen Marken mit der vermutlich defekten Batterie verwendet. Dann kann ein sofortiger Austausch erwirkt werden“, so der Experte für Systemmanagement. Andernfalls könne sich die Suche nach den betroffenen Notebooks für Unternehmen mit hunderten oder tausenden Geräten zu einem Zeit und Geld raubenden Prozess ausweiten.

Für die vollständige Transparenz von Hard- und Software in Unternehmen sorgt Empirum Inventory. Empirum Inventory ermöglicht es dem IT-Personal, exakte Informationen von allen Geräten – PC, Notebooks, Servern und PDAs – im ganzen Netzwerk einzuholen. Damit wissen IT-Manager umgehend, welcher Angestellte eins der betroffenen Notebooks benutzt. Die vielseitige Verwendbarkeit und der Nutzen von Empirum gehen natürlich weit über derartige Rückrufaktionen hinaus.

Die Lösung für IT-Lifecycle-Management automatisiert administrative und technische IT-Prozesse, inklusive Software-Verteilung, Inventarisierung und Konfigurations-Management. Der modulare Ansatz von matrix42 deckt das volle Service-Management ab. So können IT-Aministratoren mit Empirum beispielsweise die Nutzung von Anwendungen nachvollziehen, Produktlizenzen verwalten sowie die gesamte Soft- und Hardware im Netzwerk auf die Leistungsfähigkeit der Geschäftsprozesse hin optimieren.

matrix42 bietet die Möglichkeit an, mit der Demoversion von Empirum Inventory innerhalb von Sekunden herauszufinden, ob ein Notebook-Akku von der Rückrufaktion betroffen ist. Der Download ist unter www.matrix42.de/inventory zu finden.

Posted by on 20. November 2008. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis