Startseite » Business & Software » New Media & Software » gateProtect launcht VPN Client für Windows Mobile

gateProtect launcht VPN Client für Windows Mobile

Ab sofort erhältlich ist der neue VPN Mobile Client von gateProtect. Mit der Software können Nutzer mobiler Endgeräte über VPN auf Daten im Unternehmensnetz zugreifen. Der Client basiert auf dem Protokoll SSL und arbeitet mit mobilen Geräten unter Windows Mobile ab Version 5.0 zusammen, inklusive der aktuellen Version 6.1. Ein hohes Sicherheitsniveau bei der Übertragung wird durch die Verwendung von X.509-Zertifikaten gewährleistet.

gateProtect adressiert damit alle Nutzer von Smartphones, die das Betriebssystem Windows Mobile einsetzen, beispielsweise auf dem HTC TouchPro, HP DataMessenger oder Toshiba Portégé G910. Anwender erhalten mit gateProtect VPN Mobile die Möglichkeit, über eine sichere Verbindung remote auf das Firmennetzwerk zuzugreifen, E-Mails, Kalender und Kontakte abzurufen und im Internet zu surfen. Gleichzeitig haben sie Zugang zu Servern, Datenbanken und Applikationen im Unternehmensnetzwerk und können unterwegs arbeiten, gleich so, als wären sie lokal angebunden. Um den VPN-Service zu nutzen, ist lediglich ein Internetzugang erforderlich. Für die Installation werden lediglich 6MB Speicherplatz benötigt. Ein Verbindungsassistent gibt Überblick über angefallene Online-Zeiten und Transfervolumina. Moderne Übertragungstechnologien wie HSUPA ermöglichen je nach Verbindungsart sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 2 MBit/s in Richtung Mobilfunknetz (Upload) und damit die Nutzung auch zukünftiger datenintensiver Anwendungen. Für den Fall des Geräteverlusts sorgt eine Sperre mit Passwortschutz, sowie eine verschlüsselte VPN-Konfiguration, die nicht verändert und exportiert werden kann. Die Kosten für Mobilität werden in Grenzen gehalten, da Unternehmen ihre existierende Exchange-Infrastruktur nutzen können und für die Nutzung des VPN lediglich die üblichen Internet-Verbindungskosten anfallen.

SSL senkt Verwaltungsaufwand für mobiles VPN

Für den getunnelten Transport vertraulicher Daten über öffentliche Netze setzt gateProtect Mobile VPN auf das fortschrittliche Verschlüsselungsprotokoll SSL (Secure Sockets Layer), das die Kommunikation Site-to-End, vom Endgerät bis zum VPN-Knoten in der Firma, verschlüsselt. Anders als VPN auf IPSec-Basis kommt SSL auf der Client-Seite ohne permanente Software aus. Die notwendigen Steuerdaten werden lediglich für die Zeit der Verbindung auf das jeweilige mobile Gerät über einen Browser geladen. Diese Verfahrensweise erspart den kompletten Betriebsaufwand mit Installation, Konfiguration, Anpassungen und Wartung auf dem Client und ist zudem im Kommunikationsablauf leistungsfähiger als IPSec. Ohne permanenten Client-Softwareanteil ist es zudem möglich, die gesamte VPN-Installation komplett zentral zu managen. Um eine VPN-Sitzung zu starten, öffnet der User auf dem mobilen Gerät eine zuvor aus der gateProtect Firewall oder dem normalen gateProtect VPN Client generierte „.gpcs“-Verbindungsdatei, welche alle für die Sitzung benötigten Einstellungen enthält. Am mobilen Gerät sind keine Einstellungen vorzunehmen. Nach der Authentifizierung hat der Mitarbeiter vollen Zugriff auf das Firmennetz.

„Mit dem Zugriff auf Kalender, E-Mails, Dateien und Anwendungen ist der Mitarbeiter auch unterwegs optimal in den Geschäftsalltag eingebunden und kann auf diesem Weg beispielsweise Kundenanfragen zeitnah bearbeiten. Dies gibt Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit, ihre Geschäftsabläufe zu beschleunigen und zu vereinfachen“, erläutert Dennis Monner, CEO bei gateProtect. Marktforscher prognostizieren, dass sich die Zahl der in Unternehmen eingesetzten Smartphones in den nächsten drei Jahren verdoppelt und der mobile Zugriff auf Geschäftsanwendungen stark zunimmt. „Sicherheit für mobile Applikationen rückt somit noch stärker in den Fokus“, so Dennis Monner weiter.

Kompatibel mit allen auf OpenVPN basierenden UTM-Appliances

gateProtect VPN Mobile ist für den Einsatz mit Unified Threat Management-Appliances von gateProtect optimiert. Steht auf der Gegenseite im Unternehmen eine gateProtect Appliance, überwacht diese per dynamischer Firewall und den eingebundenen Sicherheitsapplikationen die VPN-Verbindung und sichert den Netzzugang von öffentlichen WLAN-Hotspots ab. Außerdem lassen sich Filterregeln für spezielle Netze festlegen. gateProtect Mobile VPN basiert auf OpenVPN und ist neben UTM-Firewalls von gateProtect auch mit anderen auf OpenVPN basierenden Appliances und Firewalls kompatibel.

Preise und Verfügbarkeit

gateProtect Mobile Client V2 ist ab sofort verfügbar. gateProtect VPN Client unterstützt die Betriebssysteme Windows Mobile 5.0, 6.0 und 6.1 und arbeitet mit der gateProtect UTM-Firewall ab Version 7.0 zusammen. Die Menüsprache ist Englisch. Eine 30 Tage uneingeschränkt lauffähige Testversion des Mobile Clients ist ab sofort unter http://www.gateprotect.com/de/vpn_mobile.html erhältlich. Danach betragen die Kosten für eine Einzelplatz-Lizenz des VPN Mobile Client 29,- Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) pro Gerät. Für größere Installationen sind 50er- und 100er-Lizenzen erhältlich.

Posted by on 17. Februar 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis