Startseite » Internet » Die Küche ist das Zentrum vieler Haushalte. Doch wie soll sie sein, die perfekte Küche? Immonet hat rund 1.600 User befragt. Ergebnis: Die Nation ist gespalten.

Die Küche ist das Zentrum vieler Haushalte. Doch wie soll sie sein, die perfekte Küche? Immonet hat rund 1.600 User befragt. Ergebnis: Die Nation ist gespalten.

Früher war die Küche der Ort, an dem ganz
pragmatisch gemeinsam gespeist wurde. Zum Arbeiten oder zum
Entspannen begab man sich in Richtung Arbeits- oder Wohnzimmer. Heute
ist die Küche für zwei von drei Befragten Mittelpunkt einer jeden
Wohnung – das ergab eine repräsentative Studie des
Meinungsforschungsinstituts tns emnid. Hier wird nicht mehr nur
gegessen, sondern gespielt, gefeiert, gequatscht oder gearbeitet. Da
überrascht es wenig, dass die Deutschen tief in die Tasche greifen,
um ihren Lieblingsort zu gestalten: Aktuellen Statistiken zufolge
birgt die Küche das teuerste Mobiliar in der Wohnung bzw. im Haus –
noch vor Wohn- und Schlafzimmer. Grund genug für Immonet, bei seinen
Usern nachzufragen, wie der Lieblingsraum heute auszusehen hat.

Die neue Offenheit

Keine einengenden Wände, keine räumliche Trennung – die
Immonet-User lieben es offen. Für rund 33 Prozent der Befragten steht
eine offene Wohnküche auf der Wunschliste ganz oben. Bei dieser
Wohnform verschmelzen Küche und Wohnbereich zu einer Einheit, häufig
separiert durch einen Tresen als zentralen Essbereich. Von hier aus
ist nicht nur die Küche im Blick, sondern auch das Wohnzimmer. Das
Prinzip ist herrlich praktisch: Beim Fernsehen kann man den Salat in
der Küche zubereiten oder während des Kochens mit den Gästen
schnacken.

Separat – und etwas ruhiger

Fast genauso viele Befürworter, nämlich knapp 31 Prozent aller
Befragten, hat die klassische, separate Küche. Ein Modell, das
ebenfalls große Vorteile mit sich bringt: Typische Essensgerüche, die
während des Zubereitens entstehen können, bleiben in der Küche. Ein
bisschen Abstand von den Gästen am Tisch oder den Kindern vor dem
Fernseher kann schließlich auch kurz der Erholung dienen. Zudem
strahlt ein separater Raum meist mehr Ruhe aus als ein offener.

Doch ganz egal, ob offen und geschlossen – ein ganz wesentlicher
Faktor ist das Thema Gemütlichkeit. Denn für knapp 30 Prozent der
User ist wichtig, dass ihre Traumküche mit einer Sitzecke
ausgestattet ist – und damit ein paar Wohnzimmer-Qualitäten in die
Küche einziehen. Und auch ihr verstaubtes Image hat die Sitzecke
verloren: Dank vieler Designs, die sich harmonisch in jede Küche
einfügen, sollte mittlerweile jeder fündig werden bei der Suche nach
seiner Lieblingssitzecke.

Ach ja, für ein paar Menschen ist die Küche immer noch lediglich
ein Ort für die Nahrungsaufnahme – oder überhaupt überflüssig. Aber
das sind zu vernachlässigende sieben Prozent.

Textabdruck nur bei redaktionellem Hinweis und Verlinkung auf das
Immobilienportal Immonet.

Originalmeldung:
http://www.immonet.de/service/die-perfekte-kueche.html

Pressekontakt:
Birgit Schweikart
Leitung Corporate Communications
Spaldingstr. 64, 20097 Hamburg
Tel: +49 40 3 47-2 89 35
E-Mail: presse@immonet.de

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 25. Juni 2013. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis