Startseite » Allgemein » Doctor Web entdeckt 40 infizierte Android-Modelle

Doctor Web entdeckt 40 infizierte Android-Modelle

Nachdem Android.Triada.231 letzten Sommer entdeckt wurde, informierte Doctor Web alle betroffenen Hersteller darüber. Trotz der Warnung schafft es der Trojaner nach wie vor, auf neue Smartphone-Modelle zu gelangen. So wurde er zum Beispiel auf dem günstigen Android-Smartphone Leagoo M9 entdeckt. Die Analyse zeigt, dass der Schadcode auf Bitte eines Softwareentwicklers aus Shanghai in die Systembibliothek des Leagoo-Smartphones eingebettet wurde. So konnte sich der Trojaner unbemerkt in die Firmware des Geräts einschleusen.

Funktionsweise von Android.Triada.231:
Android.Triada.231 nistet sich, wie oben beschrieben, schon bei der Herstellung in die Firmware der Smartphones ein. Er infiziert den Prozess einer wichtigen Systemkomponente mit dem Namen „Zygote“, welche beim Startprozess aller Apps beteiligt ist. Ferner dringt der Trojaner in Prozesse anderer Apps ein und ist dann in der Lage, Aktionen ohne Wissen des Nutzers durchzuführen. So kann der Schädling auch andere Malware herunterladen und installieren.
Für Dr.Web Anwender stellt der Trojaner keine Bedrohung dar, da die Dr.Web Android-Produkte alle bekannten Versionen von Android.Triada.231 erkennen. Mit root-Privilegien kann Dr.Web Security Space für Android den Trojaner unschädlich machen. Ohne die root-Privilegien lässt sich die Malware durch die Installation eines neuen, sauberen Android-Images entfernen.
Eine Liste mit den bisher bekannten infizierten Modellen finden Sie hier: https://news.drweb-av.de/show/?i=11749&lng=de&c=14.

Posted by on 15. März 2018. Filed under Allgemein,Management. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis