Startseite » Computer & Technik » Couchbase Cloud ist jetzt auf Microsoft Azure verfügbar

Couchbase Cloud ist jetzt auf Microsoft Azure verfügbar

München, 18. Januar 2021 – Die Datenbank-Plattform Couchbase Server DBaaS steht ab sofort auf Microsoft Azure zur Verfügung. Sie erlaubt die nutzungsabhängige Abrechnung der hochperformanten, TCO-freundlichen Lösung.

Couchbase Cloud ist die Managed-Service-Version der Multi-Cloud-to-Edge-NoSQL-Datenbank Couchbase Server. Sie kombiniert hohe Performance und Memory-First-Architektur mit SQL-freundlicher Abfragesprache, robusten SDKs für Entwickler und schemaunabhängigem JSON-Format und bietet so flexible Skalierungsoptionen und ACID-Konformität in einer global replizierenden Cluster-Architektur. Dabei reduziert Couchbase Cloud gleichzeitig die Komplexität von Betrieb, Verwaltung und Wartung einer Datenbank in der Cloud.

Die durch die aktuellen ökonomischen Unsicherheitsfaktoren forcierten Pläne zur Beschleunigung der digitalen Transformation in den Unternehmen bedeuten für die IT-Abteilungen Chance und Kostendruck zugleich. Couchbase hilft dabei gleich mehrfach:

– Die Kombination von Couchbase Server und der Bereitstellung auf der In-virtual Private Cloud (VPC) von Microsoft Azure reduziert die mit traditionellen Bereitstellungen verbundenen Kosten, ohne Einschränkungen bei der Kontrolle und Sicherheit der Daten.

– Sie bietet eine integrierte Bedienoberfläche („Single pane of glass“) für Multicloud-Management und Cross-Datacenter-Replication. Das vereinfacht die Verwaltung und die Bereitstellung von Multi-Clustern über verschiedene Cloud-Regionen hinweg.

– Couchbase Cloud ermöglicht niedrige TCO (Total Cost of Ownership) durch transparente Konfigurations- und Lizenzierungsmöglichkeiten bei hoher Node-to-Node-Performance.

Die volltransparenten Lizenzierungsoptionen erlauben nutzerspezifische Abrechnungsmodelle und bieten eine Reihe von Vorteilen:

– Stündliche Abrechnung oder Vorauszahlung ohne monatliche Limits.

– Keine Einschränkungen bei IaaS-Abonnements (Infrastructure as a Service).

– Kunden können die IaaS-Nutzung entsprechend ihrer Entwicklungs-, Test- und Betriebsanforderungen konfigurieren und erhöhen.

– Pro Cluster kann zwischen SLAs (Service Level Agreement) für Entwicklungsumgebungen (Developer Pro) oder Produktivbetrieb (Enterprise) gewählt werden.

– Kein CSP-Lock-in (Cloud Service Provider) durch kundenspezifische Applikationen.

Couchbase Cloud on Microsoft Azure ist ab sofort als 30-Tage-Testversion in dem jeweiligen Kunden-Account in den zwei Varianten Developer Pro für Entwicklung und Test und Enterprise für die Unterstützung produktiver Systeme verfügbar.

„Für Kunden, die auf Microsoft-Lösungen setzen, stellt Couchbase Cloud on Azure die Flexibilität und Skalierbarkeit von Couchbase Server als DBaaS-Lösung bereit“, erklärt Scott Anderson, SVP, Product Management & Business Operations bei Couchbase. „Damit hilft Couchbase Unternehmen bei der Optimierung ihrer Kosten und unterstützt sie bei der Verbesserung ihrer Agilität und Innovationen bei gleichzeitiger Kosten- und Datenkontrolle wie im eigenen Rechenzentrum.“

„Die schnellen Veränderungen in den Businessprozessen sind einer der wichtigsten Treiber der Cloudnutzung, erfordern aber flexible Cloudangebote“, ergänzt Larry Carvalho, Research Director bei IDC. „Dazu gehören Flexibilität bei IT-Management, Anwendungsentwicklung und -tests, Nutzeranbindung, Bereitstellungsmodellen wie Multicloud und vor allem bei der Preisgestaltung. Mit dynamischen Abrechnungsmodellen, dem In-VPC-Ansatz und jetzt der Verfügbarkeit auf Microsoft Azure bietet Couchbase Cloud die Flexibilität und Kostenkontrolle, die Unternehmen für die ROI-Optimierung zum Schutz ihrer Wettbewerbsfähigkeit brauchen.“

Posted by on 18. Januar 2021. Filed under Computer & Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis