Startseite » Allgemein » Drillischmarke Winsim steigt auf in die Top 10-eVisibility

Drillischmarke Winsim steigt auf in die Top 10-eVisibility

Esslingen am Neckar, 18. Mai 2021 – Die beiden Telekommunikations-Allrounder Vodafone und Telekom verzeichnen laut der ‘Studie eVisibility Telekommunikation 2021‘ die beste Sichtbarkeit im Internet innerhalb der Branche. Beide Anbieter haben im Vergleich zum Vorjahr ihren eVisibility-Punktevorsprung deutlich ausgebaut und gleichzeitig den Abstand zu den Mitbewerbern vergrößert. Unter den reinen Mobilfunkanbietern steigen Winsim und Klarmobil auf und platzieren sich somit neu in den Top 10-eVisibility.

Die Top 10-Anbieter fallen per Definition auf durch eine hohe Internetsichtbarkeit. In der Branche Telekommunikation entfallen gar beachtliche 54 Prozent der Gesamt-eVisibility auf die je fünf Allrounder und Mobilfunkspezialisten. Im Vergleich zum Vorjahr hat die Anzahl der sichtbaren Marktteilnehmer zugenommen. Mit aktuell 120 sichtbaren Anbietern ist deren Anzahl um über ein Drittel gewachsen. Neu unter den Top 30 des eVisibility-Rankings platzieren sich unter anderem discotel.de und pyur.com.

Die Anbietergruppe der Mobilfunkanbieter ist mit einem Anteil an der gesamten eVisibility von 45 Prozent vertreten und hat damit ihre Sichtbarkeit im Vergleich zum Vorjahr enorm gesteigert. Telekommunikations-Allrounder verfügen über einen Anteil von 36 Prozent. Auf reine Telekommunikationsvermittler entfällt ein Anteil von sechs Prozent. Damit stellen sie die drittstärkste Anbietergruppe.

Obwohl fast die Hälfte der eVisibility auf reine Mobilfunkanbieter entfällt, stechen Vodafone oder Telekom durch hohe Sichtbarkeiten in den Einzelwertungen hervor. In vier der fünf analysierten Onlinekategorien ist stets mindestens einer der beiden Allrounder sichtbarster Anbieter. Damit zeigen sie beste eVisibility bei den organischen Suchergebnissen, bei Paid Search, in Vergleichsportalen und Social Media. Lediglich auf der Plattform Amazon hat PremiumSim die Nase vorn. Von den Anbietern auf dieser Plattform ist der eVisibility-Anteil an ausländischen Händlern auffallend hoch. Er liegt bei 59 Prozent.

Über die Studie:
Die „Studie eVisibility Telekommunikation 2021“ von research tools untersucht auf 85 Seiten die Präsenz der Top 100-Telekommunikationsanbieter in den fünf Onlinekategorien Suchtreffer, Suchanzeigen, Vergleichsportale, Social Media und Plattform Amazon. Damit zeigt die Studie die Sichtbarkeit der Anbieter im Internet auf und gibt einen umfassenden Wettbewerbsüberblick. Ein Ranking eVisibility listet diese Anbieter unter Berücksichtigung der Kategorie- und Gesamtpunktzahl. Insgesamt 120 Anbieter sind sortiert nach Rängen.

Posted by on 18. Mai 2021. Filed under Allgemein,Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis