Startseite » Business & Software » New Media & Software » Professionelle Vergrößerung mit GenuineFractals – Zweites Plug-In von onOne Software ab sofort in deutscher Sprache verfügbar

Professionelle Vergrößerung mit GenuineFractals – Zweites Plug-In von onOne Software ab sofort in deutscher Sprache verfügbar

GenuineFractals 6 kann als Plug-In für Adobe Photoshop, Photoshop Elements und Lightroom sowie Aperture genutzt werden. Bilddateien können auflösungsunabhängig und verlustfrei komprimiert gespeichert werden. Zu den neuen Features der Version 6 zählen die Keilrahmen-Funktion zum Bedrucken von Leinwänden, die Kachel-Funktion für den Posterdruck, Batchverarbeitung sowie die Integration in Lightroom und Aperture. Neue Presets führen noch schneller zu professionellen Ergebnissen.

Die patentierten Algorithmen von GenuineFractals 6 basieren im Gegensatz zu sonst üblichen bikubischen Interpolationsmethoden auf Fraktalen. Es werden also keine durchschnittlichen Bildinformationen hinzugerechnet, sondern bereits im Bild vorhandene Muster aufgegriffen. Artefakte und unscharfe Bereiche werden vermieden.

GenuineFractals 6 ist als Standard und als Professional Edition erhältlich. Die Professional Edition verfügt über alle Funktionen der Standard Edition und lässt sich darüber hinaus als eigenständige Anwendung aus Lightroom 2 und Aperture 2.1 starten. Zusätzlich unterstützt sie CMYK-Dateien für den professionellen Druck sowie die Keilrahmen-Funktion für hochwertige Leinwanddrucke.

Die wichtigsten Funktionen von GenuineFractals 6 im Überblick

Kein Verlust an Schärfe oder Detail: GenuineFractals ist seit langem etablierter Industriestandard für Bildskalierungen und wird in der Foto- und Druckbranche für seine Fähigkeit geschätzt, Bilder ohne den normalerweise zu erwartenden Schärfen- und Detailverlust auf bis zu 1.000 % zu vergrößern. Die patentierten, fraktalbasierten Interpolationsalgorithmen arbeiten schneller und präziser als alle anderen Verfahren.

Zuschneiden und Skalieren in einem Schritt: Mit GenuineFractals 6 können auflösungsunabhängige Dateien im .STN-Format gespeichert und beim Öffnen auf eine beliebige Größe zugeschnitten und skaliert werden. Bilddaten werden in diesem Format verlustfrei komprimiert, was Speicherplatz und Übertragungsbandbreite reduziert.

Leinwand bedrucken: Die neue Keilrahmen-Funktion erleichtert das Drucken auf Leinwände, in dem sie die Randbereiche des Bildes spiegelt oder streckt. So können die Ränder später problemlos um den Keilrahmen gelegt werden, ohne dass Bereiche des eigentlichen Bildes verloren gehen.

Kacheln drucken: Mit der neuen Kachel-Funktion kann ein Bild so aufgeteilt werden, dass Poster auch von kleinerformatigen Druckern ausgegeben werden können. Hierzu muss der Anwender lediglich angeben, welches Papierformat verwendet wird und inwieweit sich die einzelnen Kacheln überschneiden sollen. Genuine Fractals 6 erledigt alles Weitere.

Integration in Lightroom und Aperture: Das Gros der Fotografen arbeitet nicht ausschließlich mit Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder Photoshop Elements, sondern nutzt verstärkt RAW-Konverter wie Lightroom und Aperture. Die Professional Edition von GenuineFractals 6 lässt sich nun nahtlos in diesen Workflow integrieren und kann direkt aus Lightroom und Aperture gestartet werden.

Testversionen:
GenuineFractals 6 ist als kostenlose Testversion in deutscher Sprache erhältlich, sodass sich jeder Anwender vor dem Kauf ein eigenes Bild vom Leistungsumfang des Programms machen kann. Die Testversion hat eine Laufzeitbeschränkung von 30 Tagen.

Bestellinformationen:
GenuineFractals 6 ist in der Standard Version ab 139,95 und in der Professional Version ab 249,95 erhältlich. Diese Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Jede Lizenz berechtigt zum Einsatz auf zwei Rechnern.

Technische Unterstützung für registrierte Benutzer ist durch den kostenlosen Support von Globell per Telefon, E-Mail oder Fax erhältlich.

Systemanforderungen:
GenuineFractals 6 läuft unter Windows XP mit ServicePack 2 oder Vista bzw. Mac OS X 10.4.11 oder höher. Es erfordert außerdem eine 32-bit-Installation von Photoshop ab CS 2 oder Photoshop Elements ab Version 5 unter Windows, entsprechend Photoshop Elements 4.01 auf Max OS X oder Apple Aperture 2.1, Lightroom 2. Die Unterstützung für Lightroom 2 setzt voraus, dass Photoshop CS2, CS3 oder CS4 ebenfalls installiert ist.

Posted by on 23. Juni 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis