Startseite » Allgemein » Vermittlungsplatz mit Braille-Display

Vermittlungsplatz mit Braille-Display

München/Hallbergmoos, 13. Mai 2011 – Die Vermittlungsplatz-Lösung „AND Desktop AC“ steht ab sofort als Arbeitsplatz mit Braille-Display zur Verfügung. Damit können jetzt auch Sehbehinderte und Blinde den gesamten Funktionsumfang dieses Vermittlungsplatzes nutzen. Die Vermittlungsplatz-Lösung des Unified-Communications-Spezialisten ANDTEK GmbH erlaubt u.a. Einblick in den Status aller Telefonteilnehmer im Unternehmen. Sie generiert optional Anrufstatistiken wie z.B. durchschnittliche Gesprächsdauer, angenommene oder verpasste Anrufe etc. und ist damit für Finanzdienstleister, Versicherungen und Call Center prädestiniert. Besonders wertvoll ist die Vermittlungsplatz-Lösung auch bei der Suche von Kontakten in bestehenden Unternehmens- und Adressverzeichnissen sowie Datenbanken.

Speziell in öffentlichen Einrichtungen und bei Behörden ist der Einsatz von Blindenarbeitsplätzen ein wichtiger Faktor, da es hier gesetzliche Regelungen gibt. „Wir haben uns auf Grund der starken Nachfrage besonders von öffentlichen Auftraggebern dazu entschlossen, einen Arbeitsplatz speziell für sehbehinderte Personen und Blinde zu adaptieren“, sagt Roland Russwurm, Geschäftsführer der ANDTEK GmbH.

Blinde erhalten die jeweils wichtigen Informationen über ein Braille-Display bzw. eine Braille-Zeile dargestellt, die am herkömmlichen Arbeitsplatz unter der Tastatur installiert ist. Dies gibt dem Blinden ein taktiles Feedback über die wichtigsten Bildschirminhalte. Als Telefon dienen Standardtelefone mit Headset.
Der Benutzer ruft über ein Tastaturkürzel z.B. ein Adressverzeichnis auf und gibt anschließend über die Braille-Zeile direkt den gesuchten Namen ein. Die Resultate werden verkürzt auf der Braille-Zeile dargestellt. Anschließend wird über die Tastatur der gewünschte Eintrag bestätigt und automatisch die Rufnummer gewählt.

„Mit dieser Lösung können blinde Mitarbeiter Büro- und Telekommunikationssoftware im Alltag vollständig und mühelos nutzen“, sagt Klaus Lindemann vom Unternehmen BAUM Retec AG, dem führenden Spezialisten von Produkten und Dienstleistungen für Blinde und Sehbehinderte, der die Braille-Zeile speziell für den Vermittlungsplatz entwickelt und angepasst hat. Dabei kann, so Lindemann, der Computer auch von sehenden Kollegen genutzt werden, da der Arbeitsplatz wie jeder normale Windows Arbeitsplatz funktioniert.

Für Sehbehinderte gibt es die Möglichkeit, sich die Bildschirminhalte je nach Schwere der Sehbehinderung stark vergrößert anzeigen zu lassen. „Damit können auch stark sehbehinderte Personen die Kommunikationsmöglichkeiten moderner Anlagen nutzen“, sagt ANDTEK-Geschäftsführer Roland Russwurm.

Text und Bild können Sie von http://www.fuchs-pressedienst.de herunterladen und von dort weitere Informationen zur Thematik als RSS-Feed abonnieren.

Posted by on 13. Mai 2011. Filed under Allgemein,Computer & Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis